Gebratenes Kalbsbries mit Rote-Rüben-Risotto

Ein besonderes Stück vom Kalb auf feinem Rote-Rüben-Risotto.

Zutaten:

für 4 Portionen

400 g Kalbsbries
1 Karotte
100 g Porree
100 g Sellerie
Salz
etwas Mehl
1 EL Butter zum Braten
Risotto
1 Zwiebel
200 g Rundkornreis
4 EL Olivenöl
125 ml Rotwein
750 ml Gemüsesuppe
2 Rote Rüben
2 EL Parmesan, fein gerieben
Salz und Pfeffer
Kümmelpulver
1 EL Butter
2 EL Kren, fein gerissen

Zubereitung

(35 Min., Wartezeit 2–3 Std., Garzeit ca. 60 Min.)

Das Bries in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen und einige Stunden wässern, das Wasser öfter wechseln.

1 l Wasser leicht salzen und zum Kochen bringen, Gemüse waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden, ins kochende Wasser geben und 10 Minuten köcheln lassen, das Bries dazugeben und 10 Minuten ziehen lassen.

Mit einem Schaumlöffel aus dem Sud heben, in Eiswasser geben, mit einem Messer die Haut abziehen und das Bries auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für den Risotto Zwiebel schälen und fein schneiden, Reis in ein Sieb geben, lauwarm waschen und abtropfen lassen.

Öl in einer Kasserolle erwärmen, Zwiebel und Reis dazugeben, umrühren, mit Rotwein ablöschen und unter ständigem Rühren nach und nach die heiße Gemüsesuppe langsam zugießen, immer erst nachgießen, wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.

Roten Rüben waschen, schälen und in ½ cm kleine Würfel schneiden, zum Reis geben, weiter aufgießen und rühren.

Kurz vor dem Garwerden den Parmesan untermischen und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen, vom Herd nehmen, Butter einarbeiten und abschmecken.

Bries in 1 cm dünne Scheiben schneiden, leicht salzen und beidseitig in Mehl wenden, Butter in einer Pfanne aufschäumen, Bries einlegen und beidseitig einige Minuten fertig braten, Risotto mit Kren bestreuen, mit dem Bries auf vorgewärmten Tellern anrichten und heiß servieren.

 

Nährwert je Portion

Energie: 529 kcal

Eiweiß: 27,8 g

Kohlenhydrate: 41,8 g

Fett: 26,8 g

Broteinheiten: 3 BE

Kalzium: 185 mg

Eisen: 3,8 mg

Zink: 3,0 mg

Ballaststoffe: 5,4 g

Cholesterin: 293 mg

 

Kochen & Küche Februar 2015



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Erdäpfel-Käselaibchen mit Endiviensalat

Klassische Erdäpfellaibchen verfeinert mit Berg- und Schafskäse dazu winterlicher Endiviensalat. Wer es lieber vegetarisch möchte, lässt den Bauchspeck einfach weg.


Montafoner Krutknöpfli (Krautspätzle)

Spätzle mit Kraut und Selchfleisch


Schwammerlsauce mit Semmelknödeln

Serviettenknödel mit Pilzsauce


Kitzschlögel mit jungem Gemüse und Erdäpfelnudeln

Keule vom Ziegenkitz im Ofen gebraten mit Frühlingsgemüse und selbstgemachten Erdäpfelnudeln.


Spaghetti mit Avocados

Die Spaghetti mit Avocados sine ein cremiges Nudelgericht, das jedem schmeckt.


Maultaschen aus Hafermehl mit Pilzrahmsauce

Kochen & Küche Februar 1997


Nudeln mit Lauch

Schmeckt auch mit Spagetti oder Makkaroni sehr gut!