Gedämpfte Forellenröllchen

Gedämpfte Forellenröllchen auf Fenchelgemüse mit Oliven.

Zutaten:

 

für 2 Portionen
2 Forellenfilets
Salz
frische Kräuter zum Füllen
Küchengarn oder Schnittlauchhalme
1 Fenchelknolle
1 TL Fenchelsamen
Olivenöl extra vergine
1 Handvoll entsteinte schwarze Oliven
Meersalz
rosa Beeren
1 Bio-Zitrone (unbehandelt)

Zubereitung

(ca. 20 Min. ohne Garzeit)

Für die gedämpften Forellenröllchen die Fischfilets salzen, die gehackten Kräuter daraufgeben, die Filets einrollen und mit Küchengarn (oder Schnittlauchhalmen) zu Röllchen zusammenbinden, die Röllchen im Dampfgarer oder in einem Topf mit Dämpfeinsatz ca. 5–8 Minuten dämpfen.

In der Zwischenzeit den Fenchel waschen und in Streifen oder Scheiben schneiden, die Fenchelsamen in etwas Olivenöl anrösten, Fenchel beifügen und bissfest garen.

Gegen Ende der Garzeit die entsteinten Oliven beifügen und mit Salz, rosa Beeren sowie etwas Zitronensaft und -abrieb abschmecken.

Den gedämpften Fisch mit etwas Olivenöl beträufeln und mit dem Fenchelgemüse servieren.

Zu den gedämpften Forellenröllchen passt eine Scheibe getoastetes Dinkeltoastbrot!

Information: Die Forelle ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen und enthält hochwertiges und leicht verdauliches Eiweiß. Oliven enthalten jede Menge Antioxidantien und sorgen für ein gesundes Herz. Fenchel ist eine Wohltat für die Verdauung und gut bekömmlich.

Nährwert je Portion

Energie: 378 kcal

Eiweiß: 40,9 g

Kohlenhydrate: 7,2 g

Fett: 20,2 g

Broteinheiten: 0,1 BE

Kalzium: 274 mg

Eisen: 5,9 mg

Zink: 2,6 mg

Ballaststoffe: 8,5 g

Cholesterin: 104 mg

n-3-Fettsäuren: 1,3 g

Rezept: Ulli Zika, Kochen & Küche Juni 2016.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Gedämpfte Forellenröllchen

Gedämpfte Forellenröllchen auf Fenchelgemüse mit Oliven.


Couscous-Salat mit Gurke, Zitrone und Schafkäse

Der sommerliche Salat lässt sich leicht mitnehmen.


Granita di Caffè

Sorbet aus Kaffee mit Schlagsahne.


Rahmpolenta mit Melanzani-Paradeiser-Sauce

Vegetarisches Polentagericht mit steirischem Weißwein verfeinert


Kalte Paradeisersuppe mit Krabben

Eine kalte Suppe für heiße Sommertage.


Kalte Kirschsuppe

mit Garnelenschwänzen. Diese Suppe erinnert an klassische Tomatensuppen oder traditionelle Gazpacho.


Hollerblüten-Roulade

Eine frühsommerliche Nachspeise, die auch optisch ein Hingucker ist.


Knackig gefüllte Palatschinken mit Lachs

und selbstgemachtem Paradeiserpesto zum Bestreichen der Pfannkuchen.