Gedünstete Kaninchenkeulen mit Gemüsebratlingen

Kochen & Küche Februar 2003

Zutaten:

4 Kaninchenkeulen
2 EL Olivenöl
3/8 l Weißwein
4 kleine Zwiebeln
4 Stangen Staudensellerie
2 Karotten
4 Knoblauchzehen
6 Scheiben Speck, durchwachsen
2 Lorbeerblätter
1 Zweig Rosmarin
etwas Salz und Pfeffer
Gemüsebratlinge
2 Erdäpfel
1 gelbe Rübe
100 g Lauch
1 Ei
1 EL Erdäpfelflocken
Öl zum Braten


Zubereitung

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; die Kaninchenkeulen auslösen, kalt abspülen, salzen und pfeffern; die Zwiebeln schälen und vierteln; Stangensellerie waschen, putzen und in Scheiben schneiden; Karotten waschen, putzen, halbieren und in Stifte schneiden.

Die Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden; die Kaninchenkeulen in eine mit Olivenöl beträufelte, heiße Bratpfanne legen und rundum zu schöner Farbe anbraten; Weißwein zugießen und im vorgeheizten Backrohr ca. 40 Minuten garen.

Die Speckstreifen in 3 Teile schneiden und mit dem Gemüse und Knoblauch nach 20 Minuten zu den Kaninchenkeulen geben; 15 Minuten vor Ende der Garzeit Lorbeerblätter und Rosmarin zugeben; für die Gemüsebratlinge Erdäpfel und gelbe Rübe waschen, schälen und in feine Streifen raspeln; den Lauch waschen und in feine Streifen schneiden; das Gemüse mit Ei und Erdäpfelflocken binden; salzen, pfeffern und zu kleinen Laibchen formen; diese im heißen Öl an beiden Seiten langsam braten; die Kaninchenkeulen mit dem Gemüse und den Gemüsebratlingen anrichten.

ERGIBT 4 PORTIONEN



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Piccata von der Kalbsleber

Kochen & Küche April 2004


Herings-Erdäpfelgratin

Kochen & Küche Februar 2002


Hühnerspieße mit Obst und Gemüse

Kochen & Küche Juli 2003


Räucherfischsalat

Räucherfischsalat mit Apfel und Gurke


Beiried mit Pilzen und Kräuter-Käse-Kruste

Ein zartes Beiried mit köstlichen Pilzen und einer knusprigen Kräuter-Käse-Kruste. Was will man mehr.


Poulardengalantine

Kochen& Küche März 2005


Fasanenbrust mit Feigensenf und Kohlsprossen

Kochen & Küche November 2004