Geeiste Kernölcreme

mit süßem Pesto und Espressoschaum. Ein etwas aufwändigeres Rezept, das sich aber auf jeden Fall lohnt!

Zutaten:

für 4 Portionen Geeiste Kernölcreme
3 Eidotter
100 g Zucker
1⁄16 l Milch
1⁄16 l Obers
Mark von ½ Vanilleschote
1 TL Rum
175 g steif geschlagenes Obers
40 g Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.
Espressoschaum
2 Blatt Gelatine
120 g Espresso
100 g Obers
30 g Zucker
iSi-Flasche mit 2 Sahnekapseln
Süßes Pesto
100 g Zucker
50 g Wasser
30 g Zitronensaft
80 g geröstete steirische Kürbiskerne
30 g frische Minze
Frische Früchte zum Garnieren

Zubereitung

(90 Min. ohne Wartezeit)

„„Für die Kernölcreme Dotter mit Zucker schaumig rühren, Milch mit Obers und Vanillemark aufkochen, etwas abkühlen lassen und mit der Dotter-Zucker-Masse vermischen, in einem Wasserbad (max. 85 °C) langsam unter ständigem Rühren zu einer Creme schlagen, anschließend Rum unterrühren und kalt stellen. „„

Die kalte Creme luftig aufschlagen, steif geschlagenes Obers und Kürbiskernöl unterheben.

Die fertige Masse in vorgekühlte Förmchen füllen und für mindestens 3 Stunden in den Tiefkühlschrank geben.

„„Für den Espressoschaum Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken, im warmen Espresso auflösen und alles mit Obers und Zucker glatt rühren, diese Mischung durch ein Sieb seihen, in eine iSi-Flasche füllen und mit 2 Sahnekapseln aufschäumen, Flasche kopfüber mindestens 3 Stunden kühlen. „„

Für das süße Pesto Zucker mit Wasser und Zitronensaft auf 130°C erhitzen und etwas abkühlen lassen, Kürbiskerne klein hacken und mit Minze sowie der abgekühlten Zucker-Zitronen-Mischung, zu einer Paste mixen. „„Beim Anrichten mit saisonalen frischen Früchten dekorieren.

 
Tipp: Beim Grillfest im Freien das Kernöl NIE in die direkte Sonne stellen! Durch die UV-Strahlen wird das Kürbiskernöl in kürzester Zeit braun und bekommt einen bitteren Geschmack. Das gilt vor allem für Salate mit Kernölmarinade, aber auch für alle anderen Speisen, die mit Kürbiskernöl verfeinert wurden. Der große Vorteil: Kernölflecken auf Kleidern oder Tischwäsche verschwinden bei Sonneneinstrahlung wieder!

Ein Beweis, dass Steirisches Kürbiskernöl nicht nur auf grünem Salat hervorragend schmeckt, sondern sich mit seinem köstlichen, nussigen Geschmack auch für die Zubereitung raffinierter Desserts eignet!

 

Nährwert je Portion
Energie: 535 kcal
Eiweiß: 7,8 g
Kohlenhydrate: 46,0 g
Fett: 35,5 g
Broteinheiten: 3,5 BE
Ballaststoffe: 1,8 g
Cholesterin: 185 mg

Rezept von Christian Übeleis ("Zum Forsthaus"), Kochen & Küche Juli 2015



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Sauerrahmschmarren mit Honig und Beeren

Kochen & Küche Juni 2007


Klassischer Germknödel

Der klassische Germknödel mit süßer Powidl-Fülle, mit warmer Butter beträufelt und einem Zucker-Mohn-Gemisch bestreut.


Safranreispudding

glutenfrei, cholesterinarm, purinarm, reich an Kalzium


Obersdalken mit Himbeermarmelade

Kochen & Küche August 2001


Schokolade-Orangen-Törtchen

Eleganter Schokoladegenuss.


Hollerblüten-Limetten-Torte

Eine frühlingsfrische Torte ganz ohne zu backen, die die Süße des Holunders mit der Säure der Limette kombiniert.


Birnenstrudel mit Mandeln

Kochen & Küche September 2003