Gefüllte Kalbsbrust

Genießen mit der ländlichen Küche aus Österreich!

Zutaten:

1.200 g Kalbsbrust

60 g Fett oder Öl

Fülle:

150 g Semmelwürfel

30 g Fett

1 Zwiebel

100 g Erbsen

1/8 l Milch

2 Eier Salz Suppe

Wasser

grüner Spargel

Karotten und Karfiolröschen zum Garnieren


Zubereitung

Für die gefüllte Kalbsbrust die Kalbsbrust am oberen Teil sorgfältig von den Rippen lösen, so dass eine sackartige Öffnung entsteht. In diese die Fülle geben und die Öffnung vorne zunähen. Die Kalbsbrust außen salzen und wie den Nierenbraten 1 ½ Stunden im Rohr braten. Den Saft mit Suppe oder Wasser aufkochen und über den angerichteten Braten gießen. Die gefüllte Kalbsbrust mit grünem Spargel, Karotten und Karfiolröschen garnieren.

Fülle: Die fein gehackte Zwiebel in Fett anlaufen lassen und zu den mit Milch und Eiern vermischten Semmelwürfeln geben, Erbsen beifügen, salzen und gut vermengen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Zanderfilet mit Ingwer-Spitzkraut und Grammeln

Kraut mit Sesamöl verfeinern.


Weihnachts-Sangria

Weihnachts-Sangria ist eine winterliche Alternative zum Sommerklassiker. Wer mag, kann auch andere Früchte verwenden. Sehr gut passen z.B. Birnen oder Pflaumen in eine Weihnachts-Sangria.


Weinschaumsuppe

Die originelle Weinschaumsuppe mit Zimt-Honiglebkuchen-Würfeln ist ein winterliche, wärmende Suppe, die mit Lebkuchen verfeinert einfach wundervoll schmeckt.


Frittierte Entenbällchen in Vichyssoise

Kochen und Küche Dezember 2013, Rezept: Adrian Léon Steffny, Foto: Joseph Gasteiger-Rabenstein/ Lisa Lensing


Polentacreme mit Rosmarinbirnen

Weihnachtliche Nachspeise.


Kastaniencreme mit marinierten Feigen und karamellisierten Kastanien

Winterliches Dessert als idealer Abschluss für ein Weihnachtsmenü.


Videos zu diesem Rezept