Gefüllte Paradeiser

Zutaten:

für 4 Portionen
8–12 (je nach Größe) eher trockene Paradeiser, die sich gut aushöhlen lassen
Asiatische Fülle
80 g Porree
1 Frühlingszwiebel
100 g Karotten, fein geraffelt
200 g Kraut, fein geraffelt
1 EL Butter
(es können auch je nach Geschmack andere Zutaten wie Pilze, Sprossen und Keimlinge dazugegeben werden)
100 g Faschiertes (fakultativ)
200 g Glasnudeln, gegart
Sojasauce

Zubereitung

(35 Min.,Backzeit ca. 20 Min.)
Für die gefüllten Paradeiser die Paradeiser waschen, auf der Seite mit dem Stielansatz „Deckel“ abschneiden, Paradeiser aushöhlen und würzen.
Porree und Frühlingszwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden, mit Karotten und Kraut in Butter anschwitzen, Faschiertes
mitrösten, Glasnudeln zur Gemüsemischung geben, kurz durchrösten, dann mit Sojasauce abschmecken.
Die Masse in die Paradeiser füllen, mit dem „Deckel“ abdecken und die gefüllten Paradeiser ca. 15–20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 °C überbacken.

 

Nährwert pro Stück
Energie: 83,2 kcal
Eiweiß: 3,9 g
Kohlenhydrate: 9,7 g
Fett: 3,0 g
Broteinheiten: 0 BE
Vitamin C: 20,4 mg
Eisen: 1,1 mg
Ballaststoffe: 2,1 g
Cholesterin: 9,3 mg

 

saisonaler Genuss, energiearm (kalorienarm), für Diabetiker geeignet, glutenfrei (Achtung: Sojasauce), laktosearm, cholesterinarm, ballaststoffreich, reich an Eisen, reich an Vitamin C


Kochen und Küche August 2013



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Feuriger Sojabohneneintopf mit Chili

Veganer Eintopf, der durch die Chilis für wahre Glücksgefühle sorgt.


Glasnudeln mit Rindfleisch, Champignons und Gemüse

Asiatisches Gericht mit den typischen Glasnudeln.


Sojabohnen-Porree-Eintopf mit Kokosmilch

Veganes Curry mit Hülsenfrüchten.


Gebackene Avocadospalten im Sesammantel

mit süß-scharfer Sauce


Asiatische Welspfanne

Eine Gaumenfreude aus dem Wok!