Gefülltes Weihnachtsgebäck

Zutaten:

für 6 Portionen
1 Glas (etwa 200 ml) Roggenmehl
1 Glas (etwa 200 ml) Weizenmehl
1 Glas (etwa 200 ml) Milch oder Sauermilch
Salz, Tafelbutter

Für die Füllung:
1 Glas (etwa 200 ml) Beeren (Walderdbeeren,
Heidelbeeren oder Himbeeren)
2 Esslöffel Zucker
1 Teelöffel Kartoffelstärke


Zubereitung

1. Aus den angegebenen Zutaten einen Teig kneten und 30 Minuten ruhen lassen. Aus dem Teig Stränge formen, diese in gleichmäßige Stücke schneiden, Kugeln formen

und in dünne Plätzchen ausrollen.

2. Für die Füllung die Beeren mit Zucker vermischen und die Kartoffelstärke untermengen.

3. Auf die Teigplätzchen die Füllung legenund den Teig an den Rändern zusammenkneifen, aber so, dass durch eine deutliche Öffnung die Füllung gut sichtbar bleibt.

4. Die Gebäckstücke im Backofen bei 220 °C goldgelb backen und anschließend in noch heißem Zustand mit Butter bestreichen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Palatschinken mit Apfelsorbet und Apfelrösti

Kochen & Küche Oktober 2004


Kirschkaltschale mit Hollerblüten

Dieser Nachtisch geht ganz einfach und ist gut vorzubereiten.


Mährischer Topfenknödel

mit Rhabarber-Erdbeersauce


Wiener Zwieback aus Großmutters Kochbuch

Kochen & Küche Oktober 1997


Birnentaschen mit Heidelbeeren

Kochen & Küche September 2003


Apfel-Birnen-Kompott

glutenfrei, laktosefrei, energiearm, ballaststoffreich, cholesterinfrei


Kirschen in Backteig

Kochen & Küche Juni 2006