Gegrilltes Eisdessert

Mürbteig mit Eis in dem sich frische Erdbeeren verstecken, schmeckt auch mit Pfirsich oder Beeren.

Zutaten:

für 8 Portionen
Mürbteig
375 g Mehl
190 g Butter
130 g Staubzucker
1 Ei
1 P. Vanillezucker
Salz und etwas Zitronen- und Orangenschale (unbehandelt)

16 Erdbeeren
etwas Zitronensaft
4 cl Erdbeerlikör
1 Löffel Honig
4 Eiklar
2 EL Staubzucker
8 kleine, niedrige Backförmchen (ca. 6–8 cm Durchmesser)

8 Kugeln Eis (Vanille, Erdbeere oder Schokolade)



Zubereitung

(15 Min., Wartezeit 2 Std., Backzeit ca. 10 Min.)
Für den Mürbteig alle Zutaten rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten, anschließend mit Frischhaltefolie zugedeckt 2 Stunden im Kühlschrank rasten lassen.
Dann den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 5 mm dünn ausrollen, Kreise ausschneiden (größer als die Backförmchen, damit man einen Rand formen kann).
Teigkreise in die Formen legen, Rand andrücken, mit einer Gabel ein paarmal einstupfen und im vorgeheizten, geschlossenen Gaskugelgrill bei 180 °C ca. 10 Minuten hellbraun backen.
Die Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden, mit Zitronensaft, Honig und Likör (für Kinder durch Sirup ersetzen!) marinieren.
Eiklar mit Staubzucker ganz steif schlagen, die Mürbteigschüsserln mit den marinierten Erdbeeren belegen und eine Portion Eis daraufsetzen.
Das Eis mit der Schneemasse vollständig umhüllen, im vorgeheizten Grill bei 200 °C auf den Rost stellen und bei geschlossenem Deckel ganz kurz grillen, nach einer leichten Färbung des Eischnees sofort herausnehmen und auf kalten Tellern servieren.

Das Dessert kann auch mit Pfirsich oder Beeren nach Saison zubereitet werden. Falls Mürbteig übrig bleibt, diesen anderweitig weiterverwenden.

 

Nährwert je Portion
Energie: 232 kcal
Eiweiß: 5,0 g
Kohlenhydrate: 30,2 g
Fett: 8,8 g
Broteinheiten: 2,5 BE
Ballaststoffe: 1,1 g
Cholesterin: 25,8 mg

 

Kochen und Küche Juni 2013



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Erdbeer-Marzipan-Eis

Cremiges, erfrischendes Eis, welches sich schnell zubereiten lässt.


Topfennockerln mit Marillenröster

Kochen & Küche August 1998


Glücksbringer-Kuchen

Aus einem Kastenkuchen lassen sich im Nu bunte Glücksbringer herstellen, die auch noch köstlich schmecken!


Ingwerkekse

Schmecken wunderbar mit dem kandierten Ingwer.


Schmetterlings-Keks-Pops

Rezept und Foto: Tante Fanny


Grießpudding

mit Brombeersoße


Hohles Zucker-Schokoladen-Gebäck

Sehr gutes, weihnachtliches Keksrezept


Videos zu diesem Rezept