Gegrilltes Steckerlbrot

Brot am Spieß gegrillt

Zutaten:

für 12 Portionen
1 kg Mehl
500 ml lauwarmes Wasser
2 P. Trockengerm
1 TL Salz
1 Prise Kristallzucker
100 g getrocknete Paradeiser, in kleine Würfel geschnitten
100 g Schinkenspeck, in kleine Würfel geschnitten 100 g grüne Oliven, entkernt und klein geschnitten
12 Weidenstöcke, geschält, ca. 60 cm lang

Zubereitung

(25 Min., Wartezeit ca. 6 Std.)
Aus allen Zutaten einen pikanten Germteig kneten und an einem kühlen Ort 5–6 Stunden gehen lassen, danach den Teig nochmals durchkneten und in 12 Portionen teilen.
Auf einer leicht behmehlten Arbeitsfläche aus den Teiglingen ca. 50 cm lange Stränge formen, diese auf die vorbereiteten Weidenstöcke auf 25 cm Länge aufrollen, 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.
Die Teiglinge mit einer Sprühflasche mit lauwarmem Wasser befeuchten, danach im geschlossenen Kugelgrill auf dem Rost bei 160 °C hellbraun backen.

Macht man den Teig ohne die pikanten Zutaten, kann man das Steckerlbrot nach dem Backen als süße Variante mit Marmelade füllen.

 

Nährwert pro Stück
Energie: 321 kcal
Eiweiß: 11,0 g
Kohlenhydrate: 61,7 g
Fett: 2,9 g
Broteinheiten: 5 BE
Ballaststoffe: 4,9 g
Cholesterin: 5,8 mg

 

Kochen und Küche Juni 2103



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Schlemmer-Toast mit Schweinsfilet und Champignons

Kornspitz mit Fleisch und Pilzen


Gratiniertes Schüttelbrot

mit Äpfeln, Ziegenkäse, Schinken und Rosmarin


Bärlauch-Windbeutel

Diese pikanten Windbeutel eignen sich perfekt als Snack zum Aperitif.


Gegrilltes Steckerlbrot

Brot am Spieß gegrillt


Überbackenes Eierbrot

Reste von der Osterjause finden auf dem überbackenen Eierbrot bestens Verwendung!


Gegrillte Leberröllchen mit Apfelscheiben

Kochen & Küche Juli 1997


Chicorée-Kernschinken-Auflauf mit Ruck-Zuck-Anis-Fenchel-Weckerln

Chicorée enthält wenig Fruchtzucker und ist daher für Menschen, die an Fruktoseintoleranz leiden, besonders gut geeignet