Gekochtes Schulterscherzl auf Semmelkren mit Rote-Rüben-Schupfnudeln

Mit Rote-Rüben-Schupfnudeln verfeinert ist das gekochte Schulterscherzl auf Semmelkren ein besonderer Genuss für den Gaumen.

Zutaten:

für 4 Portionen

Wasser

1 kg Schulterscherzl

Salz und Pfeffer

2 Lorbeerblätter

Wacholderbeeren

Semmelkren

2 EL Zwiebel, fein geschnitten

6 Champignonköpfe

1 EL Butter

1 ⁄ 16 l Noilly Prat (Wermut)

1 ⁄ 16 l Weißwein oder trockener Most

125 ml Obers

1 TL Crème fraîche

Muskatnuss

2 frische Semmeln, würfelig geschnitten

4 EL Kren

Schupfnudeln

250 g Topfen

80 g Butter

Muskatnuss

1 Ei

125 g Mehl

ca. 1 l Rote-Rüben-Saft


Zubereitung

(ca. 60 Min. ohne Gar- und Wartezeit)

Für das gekochte Schulterscherzl auf Semmelkren mit Rote-Rüben-Schupfnudeln das Wasser aufkochen, das Fleisch hineingeben, aufkochen lassen, den grauen Schaum (Trübstoffe) abschöpfen und erst danach die Gewürze in die Suppe geben, das Fleisch kochen, bis es weich ist (ca. 1 ½–2 Stunden).

Für die Schupfnudeln den Topfen mit der flüssigen Butter vermischen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, das Ei untermischen, dann das Mehl unterkneten und den Teig etwas rasten lassen.

Auf einer bemehlten Fläche dünne Schupfnudeln abstechen, „wuzeln“ und in kochendem Salzwasser kurz köcheln lassen, in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben und auskühlen lassen.

Den Rote-Rüben-Saft auf 1 ⁄ 3 reduzieren und abschmecken, die Schupfnudeln darin kurz durchziehen lassen.

Für den Semmelkren klein geschnittene Zwiebel und blättrig geschnittene Champignons in Butter andünsten, mit Noilly Prat und Wein oder Most ablöschen, reduzieren, Obers und Crème fraîche beigeben, kurz durchkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und fein mixen, Semmelwürfel und frisch geriebenen Kren zugeben.

Das Rindfleisch aus der Suppe nehmen, portionieren und mit den Beilagen anrichten. Das gekochte Schulterscherzl auf Semmelkren mit Rote-Rüben-Schupfnudeln servieren.

 

Nährwert je Portion

Energie: 938 kcal

Eiweiß: 74,6 g

Kohlenhydrate: 45,8 g

Fett: 47,9 g

Broteinheiten: 3,5 BE

Kalzium: 184 mg

Eisen: 8,6 mg

Zink: 12,0 mg

Ballaststoffe: 4,2 g

Cholesterin: 311 mg

 

Rezept: von den Oberösterreichischen Seminarbäuerinnen Kochen und Küche Dezember 2015



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Weihnachts-Sangria

Weihnachts-Sangria ist eine winterliche Alternative zum Sommerklassiker. Wer mag, kann auch andere Früchte verwenden. Sehr gut passen z.B. Birnen oder Pflaumen in eine Weihnachts-Sangria.


Apfelpunsch

Der Apfelpunsch mit Schlagobers-Marzipan-Topping ist ruck-zuck fertig, heiß und fruchtig. Für Kinder den Apfelpunsch ohne Calvados zubereiten.


Leberschöberln

Die schmackhaften Leberschöberln können wunderbar als Einlage in einer klaren Suppe serviert werden.


Montafoner Krutknöpfli (Krautspätzle)

Spätzle mit Kraut und Selchfleisch


Erdäpfel-Zwiebel-Strudel

Pikanter, vegetarischer Strudel.


Gefüllte Leber

Kalbsleber mit Gemüse gefüllt


Kokossalat

Mit seinem fruchtig-scharfen Geschmack verführt uns der vegetarische Kokossalat.


Steirische Gerstensuppe

Die Suppe schmeckt noch besser, wenn sie einen Tag steht und danach aufgewärmt wird. Gerste und Käferbohnen geben Stärke ab, was zu einer noch besseren Bindung führt. So wird der Geschmack noch runder!