Gelee aus roten Beeren mit Eis

Sommerlich kühle Nachspeise mit frischen Beeren.

Zutaten:

für 4 Portionen

250 g Walderdbeeren
250 g Ribiseln
200 g Himbeeren
150 g Granatapfelkerne
1 EL Vanillezucker
300 ml Rotwein oder Fruchtsaft
2 P. rotes Tortengelee
150 g Kristallzucker
4 Portionen Eis
Beeren und eventuell Schlagobers zum Garnieren


Zubereitung

(25 Min. ohne Wartezeit)

„„Die Walderdbeeren und die Ribiseln waschen, Blätter und Stiele entfernen. „„Himbeeren verlesen und mit den Granatapfelkernen in eine geeignete Kasserolle geben, Vanillezucker, Rotwein und Geleepulver dazugeben und vermischen. „„Bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen und dabei mit einem Kochlöffel vorsichtig umrühren, 2 Minuten köcheln lassen und dann vom Herd nehmen. „„Etwas abkühlen lassen und in passende Gläser oder Schalen einfüllen, für ca. 2 Stunden zum Festwerden in den Kühlschrank stellen. „„Das Eis in Schälchen anrichten, mit frischen Beeren und nach Belieben mit Schlagobers garnieren, mit dem Beerengelee servieren.

Das Gelee passt auch gut zu anderen Desserts, wie Cremen oder Topfennockerl.

Nährwert je Portion
Energie: 402 kcal
Eiweiß: 3,0 g
Kohlenhydrate: 66,2 g
Fett: 7,7 g
Broteinheiten: 5,5 BE
Vitamin C: 66,1 mg
Eisen: 2,6 mg
Ballaststoffe: 10,9 g
Cholesterin: 21,6 mg



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Mini-Fruchteislutscher oder Eiswürfel am Stiel

Eiswürfel mit Fruchtgeschmack am Stiel.


Weihnachtswichtel

Kochen & Küche Dezember 2002


Montafoner Polsterzipfel

Wie mit Nudelteig arbeiten, Polsterzipfel ausradeln und im heißem Fett ausbacken.


Quitten-Milchreis mit Mohnbutter

Kochen & Küche Oktober 2013


"Schenkeli" Schweizer Krapfen

Werden während der Schweizer Fastnachtszeit aufgetischt.


Fruchtriegel mit Leinsamen

Rezept & Foto: Linda Louis, Kochen & Küche September 2013


„Eingedrehte“ Krapfen

Diese östereichische Krapfen-Variation wird aus einem typischen Faschingskrapfenteig hergestellt. Eine hübsche Abwechslung ist hier durch die Form und die Glasur gegeben.