Gemüsestrudel

Kochen & Küche Oktober 1999

Zutaten:

(für 4-6 Portionen)
Teig:
200 g glattes Mehl (gesiebt)
etwas Essig, etwas Salz
lauwarmes Wasser nach Bedarf
1 EL Öl, Öl zum Bestreichen

Fülle:
je 300 g Karotten, Lauch, Petersilwurzel, Sellerie und Zwiebel
150 g Champignons
150 g Hamburger Speck
1 Bund Petersilie
etwas Salz und Pfeffer
3 Eier, 3 EL Öl, 80 g Butter
80 g Semmelbrösel
Butter und Öl zum Bestreichen und für das Blech


Zubereitung

Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden; Karotten, Sellerie und Petersilwurzel waschen, schälen und in dünne Streifen schneiden; Lauch waschen, putzen und in feine Ringe schneiden; Petersilie waschen und fein hacken; Champignons waschen, putzen und feinblättrig schneiden; Speck von der Schwarte trennen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Aus Mehl, Essig, Salz, Öl und lauwarmem Wasser nach Bedarf einen weichen, seidig glänzenden Teig bereiten; Teig zu einer Kugel formen und auf einen mit Mehl bestreuten Teller legen; den Teig an der Oberfläche ebenso mit Öl bepinseln und 1/2 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; Butter erhitzen und Semmelbrösel darin rösten; erkalten lassen und bereithalten; in einem passenden Topf Öl erhitzen, Speck und Zwiebel hineingeben und glasig rösten; restliches Gemüse beifügen, anrösten lassen und mit Salz und Pfeffer würzen; Petersilie und Eier unterrühren; Fülle erkalten lassen; den Teig auf einem gut bemehlten Küchentuch so dünn wie möglich ausrollen und anschließend mit beiden Handrücken hauchdünn ausziehen; dickere Ränder wegschneiden; den Teig mit Öl bepinseln (damit die einzelnen Schichten nicht zusammenkleben); danach mit Butterbröseln bestreuen; die Gemüsefülle auf ein Drittel der Teigfläche verteilen und den Teig mit Hilfe des Tuches einrollen; den Strudel auf ein gebuttertes Backblech legen; mit zerlassener Butter bestreichen und im Rohr etwa 35 Minuten lang zu schöner Farbe backen; etwas überkühlen lassen und danach in Portionen schneiden.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebackene Zwiebeln

Kochen & Küche Oktober 2003


Grießnocken mit Spargelschaum

Kochen & Küche Mai 2003


Spargelsalat mit gemischten Sprossen

Kochen & Küche Mai 2002


Eiersalat

Nach Ostern sind meist noch viele gefärbte Eier übrig, die man für diesen Eiersalat perfekt gebrauchen kann.


Zucchini-Salat

mit Eierschwammerln


Spargelragout mit heurigen Erdäpfeln

Kochen & Küche Mai 2004


Eisbergsalat mit Früchten und Minze

Kochen & Küche September 1997