Geräucherte Hühnerbrüstchen

Kochen & Küche August 2004

Zutaten:

für 6 - 8 Portionen
4 Hühnerbrüstchen, mit Haut
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen Räuchermehl
(erhältlich im Fachhandel)
4 Zweige Rosmarin
4 Zweige Thymian


Zubereitung

Das Backrohr auf 140 Grad vorheizen; Rosmarin und Thymian abrebeln und fein hacken; die Hühnerbrüstchen mit Salz und Pfeffer würzen; das Räuchermehl auf ein Backblech streuen und die Kräuter darauf verteilen; die Hühnerbrüstchen auf einem Gitterrost auflegen; den Rost so auf das Backblech setzen, dass ca. 5 cm Abstand zwischen Räuchermehl und Fleisch ist; die Hühnerbrüstchen 40 Minuten warm räuchern.

Danach die Hühnerbrüstchen herausnehmen und mit der Druckprobe den Garprozess überprüfen (mit dem Daumen die Brüstchen leicht eindrücken; die Vertiefung sollte ihre Form behalten - so lange sie zurückgeht, ist das Hühnerfleisch noch nicht durch); die Hühnerbrüstchen noch warm vom Rost nehmen, in Scheiben schneiden und lauwarm servieren; dazu passt Marillenchutney .

Zubereitungszeit 40 Minuten



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebratener Seesaibling

Gebratener Seesaibling mit Kohlsprossen und Speck-Erdäpfeln ist ein weihnachtliches Festessen.


Tournedos vom Hasen mit Pfeffersauce

Kochen & Küche November 1998


Gerollte Lammkeule

Kochen & Küche April 1999


Salbeischnitzel mit Röstgemüse

Schweinefleisch mit geröstetem Gemüse


Kalbsstelzen-Scheiben

Kochen & Küche Oktober 2001


Gefüllte Birnen

Kochen & Küche Februar 2007


Garnelenpfanne

Kochen & Küche Juli 1998


Grünkohl mit glasierter Kalbsleber

Als Beilage passen Schupfnudeln gut dazu. Wenn kein Grünkohl erhältlich ist, kann man auch Kohl (Wirsing) verwenden.