Germknödel mit Garnelen-Sprossen-Fülle

und Limetten-Paradeiser-Dressing

Zutaten:

für 8 kleine oder 4 große Germknödel

Teig

250 g glattes Weizenmehl
125 ml Milch
10 g Germ
1 EL Zucker
1 Eidotter
25 g Butter
1 Prise Salz
Fülle
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
100 g Sojasprossen
200 g Garnelen
Saft von 1 Zitrone
Dressing
4 Limetten
100 g Kirschparadeiser
2 Jungzwiebeln
100 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

(ca. 60 Min. ohne Warte- und Garzeit)

Für den Teig Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde formen, die Milch leicht erwärmen, Germ und Zucker darin auflösen und in die Mulde gießen, das Dampfl mit etwas Mehl bestauben und an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.

Danach den Eidotter zugeben, die zerlassene Butter hinzufügen (Bild 1) und mit Salz würzen, den Teig gut verkneten und 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit für die Fülle Schalotten und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden, Sojasprossen waschen und klein hacken, die Garnelen in kleine Würfel schneiden, Schalotten und Knoblauch in etwas Olivenöl glasig anschwitzen, Garnelen und Sojasprossen daruntermischen, mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.

Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und diese in 8 (oder 4) gleichmäßige Teile teilen, die Teigstücke flach drücken, mit der Garnelenmasse füllen und zu Knödeln formen, auf ein bemehltes Backblech setzen.

Den Backofen auf ca. 50 °C vorheizen, dann ausschalten und die Knödel im warmen Backofen nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen.

Garen im Kochtopf: Etwa 150 ml Salzwasser aufkochen, 4 kleine oder 2 große Knödel nebeneinander in den Siebeinsatz setzen (eventuell ein Blatt Küchenpapier darunterlegen, Bild 2) und zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 20 Minuten garen, die fertigen Knödel herausnehmen und mit einer Nadel einige Male einstechen (damit sie nicht zusammenfallen!), auf einem befetteten Backblech warm stellen und die restlichen Knödel ebenso garen.

Garen im Dampfgarofen: Die Knödel auf das mit Butter bestrichene Lochgitter legen und bei 100 °C ca. 15 Minuten dämpfen, die fertigen Knödel herausnehmen und mit einer Nadel einige Male einstechen.

Für das Dressing Limetten schälen und Filets herausschneiden, Kirschparadeiser vierteln, Jungzwiebeln in feine Ringe schneiden, Limettenfilets, Kirschparadeiser und Jungzwiebeln mit Olivenöl vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, die fertigen Knödel mit dem Dressing servieren.

Stefan Hirschböck empfiehlt zur Zubereitung pikanter und auch süßer Germknödel ein Küchen-thermometer. Haben die Knödel eine Kerntemperatur von 70 °C, dann kann man sicher sein, dass die Fülle und der Knödel ausreichend gegart sind. Das gilt für alle Rezepte außer für die Dampfnudeln, hier sollte der Deckel während des Garvorgangs auf keinen Fall geöffnet werden.

 

Nährwert pro Stück (bei 8 Stück)
Energie: 307 kcal
Eiweiß: 10,5 g
Kohlenhydrate: 26,0 g
Fett: 17,7 g
Broteinheiten: 2,1 BE
Ballaststoffe: 2,3 g
Cholesterin: 78,4 mg
für Diabetiker geeignet, cholesterinarm, ballaststoffreich

Kochen & Küche Okt 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Sauerkrautknödel in der Rindsuppe

Kaspressknödel einmal nicht mit Käse sondern mit Sauerkraut!


Frisch geröstetes Rindfleisch

Rindfleisch mit Rucolaknödeln und Wurzelgemüse.


Gekochtes Geselchtes mit Mehlknödeln

Geselchtes vom Schwein mit Mehlknödel.


Kriecherlknödel mit Pistazienbröseln und Vanillesauce

Es müssen nicht immer Marillen sein, diese Variante besticht mit Kriecherl und Topfenteig!


Rahmchampignons mit Serviettenknödel

Kochen & Küche April 2007


Germknödel mit Garnelen-Sprossen-Fülle

und Limetten-Paradeiser-Dressing


Videos zu diesem Rezept