Germteig-Powidl-Mohn-Ildefonso

Rezept: Aloisia Gabler, Kochen & Küche Dezember 2012

Zutaten:

für 70-80 Stück Teig 450 g glattes Mehl 2 EL lauwarme Milch 10 g Germ 250 g Rama 1 Msp. Backpulver 2 EL Staubzucker 1 P. Vanillezucker 1 Ei Schokoladeglasur 300 g Kochschokolade 30 g Ceres soft Fülle ca. 4–5 EL Powidl oder Ribiselmarmelade 150 g Mohnfülle


Zubereitung

Das Mehl auf eine kalte Arbeitsfläche sieben, eine Mulde hineindrücken, in diese die in der Milch aufgelöste Germ geben, alle übrigen Zutaten hinzufügen und alles rasch zu einem Teig verarbeiten. Diesen in 3 Teile schneiden und jeden Teil sehr dünn auswalken. Den ersten Teil auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit Powidl oder Marmelade bestreichen und die Hälfte der Mohnfülle
drauf verteilen. Dann den zweiten ausgewalkten Teigteil drauflegen, wieder mit Marmelade bestreichen, die zweite Hälfte der Mohnfülle
darauf verteilen und abschließend den dritten Teil des Teiges drauflegen. 1 Stunde rasten lassen und dann langsam bei 170 °C ca. 20 Minuten goldgelb backen. Nach dem Auskühlen mit der über Wasserdampf geschmolzenen Schokoladeglasur überziehen. Noch bevor die Glasur ganz fest wird, in etwa 2 cm x 2 cm große Würfel schneiden. Auch mit Nussfülle
schmecken die "Ildefonso" sehr gut!



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Topfengratin mit Erdbeeren und Mangofilets

Kochen & Küche Juli 2007


Steirisches Studentenfutter

Nahrung fürs Gehirn!


Süße Polentacreme mit Honig

In Niederösterreich und in der Steiermark setzte der Maisanbau erst Anfang des 18. Jahrhunderts ein.


Nudelteigtascherln mit Ricotta-Grütze-Fülle

Nudelteig-Tascherln einmal in der süßen Variante!


Gebackene Honigfrüchte

Kochen & Küche Mai 2007


Biskuitnockerln mit Erdbeersauce

Luftig leichte Nockerl aus Teig auf einer Sauce aus frischen Erdbeeren. Im Handumdrehen fertig und schont den Geldbeutel.