Geschmortes Schweinsragout mit Risi-Pisi

Geschmortes Schweinsragout mit Risi-Pisi

Zutaten:

für 4 Portionen
100 g Muskat-Kürbis
100 g Sellerieknolle
2 Zwiebeln
800 g Schweinefleisch (Schulter oder Vögerl)
etwas Zitronenschale
2 Gewürznelken
5 Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
1 Knoblauchzehe, geschält
2 EL Öl
Salz und Pfeffer
200 ml Weißwein
500 ml Wasser (oder brauner Fleischfond)

Risi-Pisi
1 EL Olivenöl
100 g Langkornreis
250 ml Wasser
½ Zwiebel, mit
5 Gewürznelken gespickt
50 g Erbsen
Salz
1 TL Butter


Zubereitung

(20 Min., Garzeit 65 Min.)
Kürbis, Sellerie und Zwiebeln putzen und würfelig schneiden, das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Zitronenschale, Gewürznelken, Pfefferkörner, Lorbeerblatt und Knoblauchzehe in ein Gewürzbeutelchen geben.
Das Fleisch in heißem Öl braun anbraten, vorbereitetes Gemüse zugeben und kurz mitschmoren, das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen, anschließend mit Weißwein ablöschen.
Kurz aufkochen, mit Wasser (oder Fond) auffüllen und das Gewürzbeutelchen zugeben.
Im geschlossenen Topf 20 Minuten schmoren und danach das Gewürzbeutelchen wieder entfernen.
Weitere 45 Minuten im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze schmoren, bis das Fleisch weich ist, die Fleischstücke aus dem Fond nehmen und in einem geeigneten Topf warm stellen.
Für die Sauce den Schmorfond mit dem Stabmixer aufmixen und abschmecken, über das Fleisch gießen und vermischen.
Für den Reis das Olivenöl leicht erhitzen, Reis zugeben und glacieren, mit Wasser aufgießen, umrühren und die gespickte Zwiebel beigeben. Zugedeckt auf kleiner Flamme kernig dünsten, Zwiebel entfernen, Erbsen zugeben, mit Salz würzen, vermischen und mit Butter vollenden.
Auf vorgewärmten Tellern mit dem Ragout anrichten.

Kochen & Küche Jänner 2012



Noch keine Bewertungen vorhanden