Gestürzte Kastaniencreme

Kochen & Küche Dezember 1999

Zutaten:

(für 4-6 Portionen)
150 g Kastanienreis
120 g Staubzucker
2 Dotter
1 Pck. Vanillezucker
1 großes Stamperl Rum
2 Blatt Gelatine
3/8 l Obers
50 g Mandelblättchen

Marmelade, Kastanienreis und Minzeblättchen zum Verzieren


Zubereitung

Kastanienreis laut Packungsvorschrift auftauen; sodann mit gesiebtem Staubzucker, Dottern, Vanillezucker und Rum glatt verrühren; im heißen Wasserbad cremig aufschlagen und danach so lange weiter schlagen, bis die Masse erkaltet ist; Gelatine in kaltem Wasser vorweichen.

Gelatine gut ausdrücken und in etwas warmem Wasser auflösen; Obers steif aufschlagen; einen kleinen Teil davon unter die Kastanienmasse heben; das restliche Obers zusammen mit der Gelatine und den Mandelblättchen darunter ziehen; Puddingförmchen mit kaltem Wasser ausspülen und die Kastanienmasse einfüllen; die Creme an der Oberfläche glatt verstreichen und 4 - 6 Stunden im Tiefkühlfach erstarren lassen.
Vor dem Servieren die Formen kurz in heißes Wasser tauchen und sofort stürzen; die Creme mit Marmelade, Kastanienreis und Minzeblättchen garnieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kastanien-Birnen-Torte

Kochen & Küche Oktober 2013


Kastanien-Haselnuss-Kranz

Kochen & Küche Oktober 2013


Dukatenbuchteln mit Vanillecreme

Ein vielseitiges Germgebäck!


Dirndlaugen

Rezept: Manuela Grasmann, Kochen & Küche Oktober 2013


Rhabarbertorte mit Melisse

Kochen & Küche April 1999


Pielachtaler Dirndlwelle

Rezept: Manuela Grasmann, Kochen & Küche Oktober 2013


Omas Honiglebkuchen

Grundrezept


Böhmische Palatschinken

Kochen und Küche Februar 2014, Rezept: Gerd Wolfgang Sievers / Sassi Z. Horinek Foto: Kurt Michael Westermann