Gestürzte Marillentarte mit Karamell

Eine saisonale Variante der klassischen französischen Tarte tatin, die mit Äpfeln zubereitet wird!

Zutaten:

für 1 Tarte (28 cm Durchmesser, 10–12 Stück) Teig 250 g Weizenvollkornmehl 100 g Kristallzucker 1 P. Vanillezucker 120 g kalte Butter, klein geschnitten 1 Ei • 1 Prise Salz Karamell 200 g Kristallzucker 50 g Butter 400 g Marillen, halbiert und entsteint


Zubereitung

(40 Min. ohne Warte- und Backzeit) „„Für den Teig die Zutaten in eine Schüssel geben und am besten mit der Hand rasch zu einem glatten Teig kneten, Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie verpacken und 60 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. „„Den Kristallzucker in einer Pfanne karamellisieren, Butter dazugeben und 5 Minuten leise köcheln lassen. „„Die Tarteform mit Backpapier auslegen und den heißen Karamell eingießen, die Marillenhälften mit der Schnittseite nach unten darauf verteilen. „„Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form gleichmäßig ausrollen und auf die Marillen legen, den Rand etwas andrücken. „„Die Tarte im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 30 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und noch heiß auf eine geeignete Platte stürzen, etwas abkühlen lassen und dann in Portionen schneiden. Nährwert pro Stück Energie: 353 kcal Eiweiß: 4,0 g Kohlenhydrate: 49,2 g Fett: 15,4 g Broteinheiten: 4 BE Ballaststoffe: 3,3 g Cholesterin: 61,8 mg laktosearm, ballaststoffreich



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Schokoladekuchen

Kochen & Küche Dezember 2000


Stachelbeertarteletts

Kochen & Küche Juni 1998


Kastanien-Haselnuss-Kranz

Kochen & Küche Oktober 2013


Weintrauben-Traumkuchen

Kochen & Küche September 2012


Lauwarmer Zitronenkuchen

Kochen & Küche Mai 2009


Ribiselküchlein mit Walnüssen

Kochen & Küche Juli 1998