Gewürzparadeiser

Kochen & Küche August 2004

Zutaten:

für 4 Portionen
16 feste Paradeiser
10 Basilikumblätter
1/2 Knoblauchzehe
1 ML Meersalz
1 ML Zucker
Pfeffer, frisch gemahlen
1 EL Olivenöl zum Beträufeln
1/4 l Olivenöl zum Konservieren


Zubereitung

Die Paradeiser waschen, kreuzweise einschneiden und kurz in heißes Wasser tauchen; danach abschrecken und die Haut abziehen; die Paradeiser vierteln und mit einem Löffel das Innere samt den Kernen herausnehmen; das Basilikum waschen und fein hacken; den Knoblauch fein schneiden.

Die Paradeiser gut abtropfen lassen; auf ein Backblech einen feinen Rost legen; die Paradeiser auf den Rost schlichten und gleichmäßig mit den Gewürzen und mit dem Basilikum bestreuen; mit Olivenöl beträufeln und im Backrohr bei 80 Grad ca. 6-8 Stunden trocknen lassen; die Tür des Backrohres muss unbedingt einen kleinen Spalt offen bleiben; die getrockneten Paradeisviertel vorsichtig vom Rost nehmen, in eine flache Schüssel geben und mit Olivenöl bedecken; an einem kühlen Ort 4 Stunden marinieren lassen; die Gewürzparadeiser passen gut zu pikanten Sommersalaten, Vorspeisen oder in Suppen.

Tipp
Im verschlossenen Glas können die Gewürzparadeiser längere Zeit im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Vorbereitungszeit 1 Stunde



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Heidelbeerkonfitüre

Kochen & Küche Juli 2012


Ribisel-Papaya-Marmelade

Kochen & Küche Juli 2012


Diabetiker-Marillenkonfitüre

Kochen & Küche Juli 2012


Brombeersirup

Kalt angesetzter Brombeersirup.


Pfeffergurken mit bunten Paprikaschoten

Kochen & Küche August 2002


Apfelpunsch

Kochen & Küche Februar 2007


Mai Tai

Der Mai Tai ist ein klassischer Rum-Cocktail und einer der erfolgreichsten Cocktails weltweit.


Dattelsirup

Selbstgemachtes natürliches Süßungsmittel.