Gin Tonic-Granita

Granita mit Gurke und Hollerblüten.

Zutaten:

für 4 Portionen

1 ⁄ 3 Gurke

2 Limetten

100 ml Gin

80 ml Holunderblütensirup

475 ml Tonic Water

Garnitur

4 Gurkenstreifen

½ Limette


Zubereitung

(ca. 30 Min. ohne Wartezeit)

Für die Gin Tonic-Granita die Gurke schälen und sehr fein mixen, die Limetten auspressen. Gin, Gurkenpüree, Holunderblütensirup und Limettensaft vermischen, alles gut durchrühren, mit Tonic aufgießen und nochmals

gut durchrühren. Die Masse in eine breite Schüssel geben und mindestens 3 Stunden einfrieren, nach einer Stunde alle 30 Minuten mit dem Schneebesen gut durchrühren.

Vor dem Servieren die Masse mit einer Gabel zerkleinern, die Gin Tonic-Granita in Gläsern servieren und jeweils mit einem Gurkenspießchen garnieren.

CookingCatrins Extra Tipp: Wer es noch intensiver mag, kann die Granita vor dem Servieren mit einem zusätzlichen Schuss Gin verfeinern.

Nährwert je Portion
Energie: 156 kcal
Eiweiß: 704 mg
Kohlenhydrate: 13,8 g
Fett: 1,9 g
Broteinheiten: 1,5 BE
Vitamin C: 27,9 mg
Ballaststoffe: 256 mg
Cholesterin: 0 g
Glutenfrei, cholesterinfrei, reich an Vitamin C


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebrannte Eierlikörcreme

Ein Dessert passend für den Ostertisch mit Eierlikör.


Gefüllte Mürbteig-Mandel-Knödel

An einem Frühlingstag passen gefüllte Mürbteig-Mandel-Knödel als Mittagsgericht und ebenso als Nachspeise sehr gut.


Cappuccino-Konfekt

Konfekt & Lebkuchen<br>Kochen & Küche Dezemeber 2000


Kokoscreme mit Heidelbeerröster

Fruchtiges Dessert für Wintertage.


Honigstollen

Weihnachtsstollen


Panna cotta

Kochen & Küche Juni 2007


Topfen-Apfel-Dalken

Eine schnell zubereitete Süßspeise mit Topfen und Äpfeln. Am besten schmecken die Topfen-Apfel-Dalken mit einem selbstgemachten Kompott.


Orangen-Rum-Muffins

Diese Muffins gehen beim Backen zwar schön auf, sinken jedoch nach dem Herausnehmen aufgrund ihrer saftigen Konsistenz leicht ein.