Gnocchi mit Ingwer-Orangen-Butter

Italienische Kartoffelnocken in erfrischender Ingwer-Orangen-Butter geschwenkt.

Zutaten:

für 4 Portionen
1 kg Erdäpfel
220 g Mehl
Salz und Pfeffer
Muskatnuss
2 rote Pfefferoni
2 Orangen
70 g Butter
1 nussgroßes Stück Ingwer, geschält und klein geschnitten
2 Knoblauchzehen, geschält und fein geschnitten
1 Handvoll frische Basilikumblätter
50 g Parmesan, frisch gehobelt

Zubereitung

(25 Min., Garzeit 25 Min., Wartezeit 10 Min.)
Erdäpfel waschen und in leicht gesalzenem Wasser mit der Schale weich kochen, danach abseihen, schälen und durch die Presse in eine geeignete Schüssel drücken.
Mehl, Salz, Pfeffer und geriebene Muskatnuss zugeben und mit der Hand zu einem Teig kneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus dem Teig fingerdicke Rollen formen, diese in Stücke schneiden und mit dem Gabelrücken etwas eindrücken, kurz rasten lassen.
Pfefferoni der Länge nach halbieren, Kerne und weiße Adern entfernen und das Fruchtfleisch in dünne Streifen schneiden, Orangen schälen, filetieren und dabei den Saft auffangen.
Gnocchi in kochendes Salzwasser geben und ca. 5 Minuten ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen, danach herausnehmen und gut abtropfen lassen.
Butter in einer geeigneten Pfanne schmelzen, Pfefferonistreifen, Orangenfilets, Ingwer und Knoblauch zugeben, gut vermischen, Hitze erhöhen, Gnocchi dazugeben und kurz schwenken, auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Basilikum und Parmesan vollenden.

 

Nährwert je Portion
Energie: 575 kcal
Eiweiß: 15,2 g
Kohlenhydrate: 81,1 g
Fett: 20,0 g
Broteinheiten: 7 BE
Kalzium: 208 mg
Eisen: 2,3 mg
Ballaststoffe: 9,5 g
Cholesterin: 52,3 mg

 

Rezept: Kochen und Küche Jänner 2014.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Steirisches Chinakohlrisotto

Ein vegetarisches und glutenfreies Rezept ist das Steirische Chinakohlrisotto mit Cashewkernen.


Gebackener Ziegenkäse mit Kürbiskernen

Kochen & Küche Mai 2004


Fünfkornbratlinge

Rezept aus dem Buch: Dr. Med. Hellmut Lützner/ Helmut Million "Richtig essen nach dem Fasten", GU Verlag


Kräuter-Maisgnocchi

Kochen & Küche November 2000


Sauce Tatar

Klassische Sauce Tatar, passt sehr gut zu Fleisch sowie Gemüse.