Grapefruitlikör

Fruchtig-frischer Likör zum Selbermachen.

Zutaten:

für 1 Liter
2–3 Grapefruits
1 l Kornbrand (40-%ig)
brauner Kandiszucker
nach Bedarf


Zubereitung

(ca. 25 Min., Wartezeit ca. 3 Wochen)
Die Grapefruits schälen und von der weißen Haut trennen, anschließend in Scheiben schneiden und in ein Ansatzglas geben, mit dem Kornbrand übergießen und verschlossen etwa 3 Wochen an einen warmen Ort stellen.
Während dieser Zeit das Gefäß öfter durchschütteln, dann den Ansatz filtrieren und verkosten.
Wenn der Ansatz zu sauer oder zu bitter ist, den Kandiszucker mit ganz wenig Wasser erhitzen, bis er sich vollständig aufgelöst hat, und damit den Likör nachsüßen.
Immer nur wenig Zuckerlösung zusetzen und anschließend verkosten, damit der gewünschte Süßigkeitsgrad eingestellt werden kann.
Den fertigen Grapefruitlikör in Flaschen füllen und kühl lagern.

Inhaltsstoffe je Stamperl (2 cl)
Energie: 41,5 kcal
Eiweiß: 22,3 mg
Kohlenhydrate: 1,4 g
Fett: 5,3 mg
Broteinheiten: 0,2 BE
Vitamin C: 1,4 mg
Ballaststoffe: 14,3 mg
Cholesterin: 0 g
Alkohol: 5,1 g

Rezept: Kochen und Küche Jänner 2014



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Mandarinen-Limetten-Küchlein

Süßer kleiner Kuchen mit einer Fülle aus Mandarinen und Limetten.


Limoncello

Der Limoncello kann auch zum Backen oder zum Verfeinern von div. Süßspeisen verwendet werden.


Zitronenpizza

Pizza al Limone di Sorrento


Zitronengelee

Das Zitronengelee schmeckt als Brotaufstrich, als Füllung für Süßspeisen oder zum Formen von Cake Pops.


Zitrusfrüchtegranita

unbedingt unbehandelte Zitrusfrüchte verwenden!


Rotbarbenfilets mit Zitrusfrüchten und Curryreis

Rotbarben haben ein sehr feines Aroma, Zitrusfrüchte und Curryreis passen dazu hervorragend.