Grießnudeln

Kochen & Küche März 2003

Zutaten:

Nudelteig
300 g glattes Mehl
3 Eier
1 Prise Salz
2 EL Obers
250 g grober Grieß
5 EL Öl
1/8 l Wasser
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
Staubzucker zum Bestreuen


Zubereitung

Für den Nudelteig das Mehl auf ein Nudelbrett sieben, in der Mitte eine Mulde machen und Eier, Salz und Obers hineingeben; alles zu einem festen Teig kneten; diesen zugedeckt 1/2 Stunde rasten lassen.

Danach in 3 Teile teilen, ausrollen und in Nudeln schneiden; (exakter geht es, den Teig mit der Nudelmaschine ausrollen und in Nudeln schneiden); die Nudeln etwas übertrocknen lassen; danach in Salzwasser nicht zu weich kochen; mit kaltem Wasser abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen.

Öl gut erhitzen und den Grieß darin unter ständigem Rühren goldbraun rösten; sodann mit Salz und Vanillezucker würzen und mit dem Wasser aufgießen; unter ständigem Rühren so lange rösten, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist und der Grieß eine lockere Konsistenz hat; die gekochten Nudeln zugeben und alles zusammen erwärmen; zuletzt das Gericht mit Staubzucker bestreuen und mit beliebigem Kompott servieren.

ERGIBT 4 PORTIONEN



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Original Wiener Faschingskrapfen

Der Klassiker unter den Krapfen | Berliner | Pfannkuchen ist mit Marillenmarmelade gefüllt.


Steirischer Rahmauflauf

Rezept von Sieglinde Leopold, St. Johann (K)


Crêpes mit Weinbeeren

Kochen & Küche September 2000


Apfelpastete aus Plunderteig

Kochen & Küche September 2000


Apfel-Soufflé

Kochen & Küche September 2000


Zimttoast

Einfach, günstig und sehr lecker: Zimttoast mit Ziegenfrischkäse und Sauerkirschen.


Butterherzerln

Keks-Klassiker - Kochen & Küche Dezember 2004


Lyoner Matefaim

(Frankreich: Matefaim lyonnais)