Grießschmarren

Kochen & Küche Jänner 2004

Zutaten:

200 g Weizengrieß
1/2 l Milch
3 EL Kristallzucker
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier
80 g Kristallzucker
80 g Rosinen

80 g Butter zum Backen
Staubzucker zum Bestreuen


Zubereitung

Die Eier trennen; die Milch mit 3 EL Kristallzucker, Vanillezucker und Salz aufkochen; den Grieß unter ständigem Rühren einrieseln lassen und bei geringer Hitze dick einkochen; sodann gut überkühlen lassen; mit einer Schneerute die Dotter einrühren; die Rosinen verlesen; das Backrohr auf 200 Grad vorheizen.

Die Eiklar mit 80 g Kristallzucker zu sehr steifem Schnee schlagen; den Schnee mit der Dotter-Grießmasse und den Rosinen vermengen; die Butter in einer feuerfes­ten Backform erhitzen; die Grießmasse hineingeben und im Backrohr anbacken lassen; mit einer Backschaufel öfters wenden und so lange weiterbacken, bis der Grießschmarren eine goldbraune Farbe hat; danach mit einer Gabel zerkleinern und ca. 10 Minuten im Backrohr ausdünsten lassen; den Grießschmarren anrichten, mit Staubzucker bestreuen und mit beliebigem Kompott servieren.

ERGIBT 4 PORTIONEN



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 3 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Erdbeer-Marzipan-Eis

Cremiges, erfrischendes Eis, welches sich schnell zubereiten lässt.


Grießflammeri mit Kirschenkompott

Kochen & Küche Juni 2005


Rahmnockerln mit marinierten Marillen

Kochen & Küche Juli 1999


Schlehentörtchen

Die leckeren Schlehentörtchen schmecken vorallem mit Schlehen-Orangen-Püree sehr gut.


Melonensulz mit Pistazien

Zur fruchtig-süßen Melonensulz passt Pistazieneis sehr gut.


Grießschmarren

Kochen & Küche Jänner 2004


Kokostörtchen

Wunderbare Kokoskekse