Grubenkraut-Brotaufstrich

Krautaufstrich mit Topfen

Zutaten:

200 g Grubenkraut

50 g Butter

200 g Bauerntopfen aus Vollmilch

50 g Sauerrahm

1 EL fein gehackte Zwiebel

Salz

Garnitur

Schnittlauch, Paprikapulver, bunter Pfeffer (nach Belieben)


Zubereitung

Für den Grubenkraut-Brotaufstrich das Grubenkraut fein würfelig schneiden, Butter schaumig rühren und übrige Zutaten einmengen, mit Salz abschmecken.

Mit Schnittlauchstängeln, Paprikapulver oder buntem, zerstoßenem Pfeffer garnieren.

Grubenkraut ist im Vergleich zu Sauerkraut wesentlich milder, es hat nur ganz wenig Säure und ist sehr knackig.

 

Anmerkung

Das Grubenkraut ist das einzige Slowfood Presidio (besonders erhaltens- und schützenswerte Raritäten) in der Steiermark. insgesamt gibt es nur 5 Slowfood Presidi in Österreich. Die non-Profit Organisation Slow Food fördert Geschmackserziehung, kämpft für die Erhaltung der Biodiversität, organisiert Events und veröffentlicht Bücher und Magazine. Slow Food Presidi sind kleine Projekte, die Lebensmittelhandwerkern dabei helfen, ihre traditionellen Herstellungsmethoden und Endprodukte zu bewahren. Ihr Ziel ist es, den Regionen durch den Zusammenschluss von Produzentinnen und der Suche nach neuen Absatzmärkten eine gesicherte Zukunft zu garantieren.

 

Rezept von der Direktvermarkterin Waltraud Froihofer aus Fischbach.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Saures Weinzerl

Schinken vom Weingut Hack-Gebell


Winzersalat

Saures Rindfleisch und Käferbohnen mit Salat


Sarossateller

Rohschinken aus der Steiermark


Käferbohnensülzchen mit geräuchertem Fischfilet

und Knabberstangerln mit Käferbohnenfülle aus Germteig


Schafkäse in Rohschinken

Rezept vom Weingut Germuth Stammhaus


Wollschweinröllchen

auf Bad Waltersdorfer Salat nach Saison mit Kernöldressing


Herbstsalat

Salat vom Buschenschank Florlwirt.


Schmankerljause

Verschiedene Fleischsorten mit Bauernbrot