Grüne Schaumsuppe mit Flusskrebsen und confiertem Eidotter

Einfach das grün der Felder und Wiesen auf den Teller holen mit dieser schmackhaften Suppe! Die Flusskrebse geben dem Gericht noch eine besondere Note.

Zutaten:

für 4 Portionen

4 Eier
150 g Cremespinat (TK-Ware)
4 Blätter grüner Kopfsalat
je 1 Bund Schnittlauch und Petersilie
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
150 g Erdäpfel
1 EL Butter
1 EL Olivenöl
750 ml Gemüsesuppe
Salz, Pfeffer
100 ml Obers

 

12 Flusskrebse aus dem Glas
Chilifäden zum Garnieren

Zubereitung

(40 Min. ohne Garzeit)
Für die grüne Schaumsuppe mit Flusskrebsen und confiertem Eidotter die Eier in einen gelochten Einsatz des Dampfgarers legen und bei 65 °C 90 Minuten dämpfen, so wird das Eiklar fest und der Dotter bleibt wachsweich.
Den Cremespinat zum Auftauen in eine Schüssel geben, Salatblätter putzen, waschen und in dünne Streifen schneiden, Schnittlauch und Petersilie waschen, trocken schütteln und klein schneiden.
Schalotten, Knoblauch und Erdäpfel schälen und klein schneiden, Butter und Olivenöl in einem Topf erwärmen, Schalotten dazugeben und hell anschwitzen, danach Spinat, Salat, Kräuter, Knoblauch und die klein geschnittenen Erdäpfel dazugeben, umrühren und mit Gemüsesuppe oder Wasser aufgießen, mit Salz und Pfeffer würzen, zum Kochen bringen und so lange auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Erdäpfel weich sind.
Die Suppe in einen Mixbehälter geben, fein aufmixen und danach wieder in den Topf gießen, Obers dazugeben und einmal aufkochen.
Von den Krebsen die Lake abgießen und die Krebse mit warmem Wasser abspülen, auf einen Teller legen, diesen auf den Topf mit der Suppe stellen und die Krebse mit einem Deckel zugedeckt einige Minuten erwärmen, beiseitestellen.
Die Eier aus dem Dampfgarer nehmen, kurz mit kaltem Wasser abschrecken und schälen, das Eiklar vorsichtig von den Dottern lösen und die Dotter in Suppenteller oder -tassen legen (Eiklar anderweitig verwenden), die grüne Schaumsuppe nochmals mit dem Stabmixer aufschäumen, abschmecken und portionieren, mit den Eidottern und Krebsen als Einlage und mit Chilifäden garniert servieren.
Wer keinen Dampfgarer besitzt, kann die Eier im Backofen auf einem gelochten Einsatz über einem Wasserbad bei 65 °C 90 Minuten dämpfen.

 

Nährwert je Portion
Energie: 325 kcal
Eiweiß: 19,3 g
Kohlenhydrate: 9,8 g
Fett: 23,1 g
Broteinheiten: 0,5 BE
Kalzium: 201 mg
Eisen: 4,9 mg
Zink: 2,2 mg
Ballaststoffe: 4,4 g
Cholesterin: 367 mg

 

Rezept: Kochen & Küche März 2016


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Zucchiniterrine

Die Zucchiniterrine mit roter Paprikasauce kann man als warme Vorspeise mit einem gemischten Salat servieren.


Polenta-Lauchsuppe

Die Polenta-Lauchsuppe ist sehr nahrhaft und eignet sich auch als Hauptgericht.


Schaumsüppchen von gelben Fisolen mit frittierten Brotscheiben

Zarte Suppe aus gelben Stangenbohnen mit frittierten Schwarzbrotscheiben als Beilage.


Spargel-Cremesuppe

Kochen & Küche April 1998


Champagner-Cremesüppchen mit Trüffelschaum

Suppe für das Weihnachtsmenü.


Rotkraut-Apfel-Crème brûlée

Die Rotkraut-Apfel-Crème brûlée passt perfekt als Beilage zu Wild oder zu anderen pikanten Gerichten. Doch auch als Vorspeise oder kleines vegetarisches Gericht eignet es sich sehr gut.


Salat-Rahmsuppe

Kochen & Küche Juni 2012


Selleriecreme-Suppe

Kochen & Küche Dezember 1998