Gruyère-Cremeschnitten

Kochen & Küche März 2003

Zutaten:

für 6 Stück
100 g Mehl
70 g Butter, weich
60 g Gruyère Käse, gerieben
1/4 TL Salz
Pfeffer, Muskatnuss, gemahlen
1/2 EL Sauerrahm
1 Dotter mit 1 EL Obers verquirlt
etwas Kümmel, ganz

Fülle
150 g Gruyère Käse, gerieben
1 Dotter
1/8 l Obers
Pfeffer, Muskatnuss, gemahlen
1 EL Schnittlauch, geschnitten

12 Radieschen und Schnittlauch zum Garnieren


Zubereitung

Für den Teig Mehl und Gruyère Käse mit Butter, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Sauerrahm zu einer glatten Masse verkneten; in Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten kühl stellen; auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig dünn ausrollen und 12 Rechtecke von ca. 8 x 4 cm ausschneiden; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Alle Teigstücke mit dem Dotter-Obersgemisch bestreichen und 6 davon mit Kümmel bestreuen; alle Teigstücke ca. 10 Minuten goldbraun backen; für die Fülle Gruyère Käse mit allen Zutaten außer dem Schnittlauch zu einer Creme rühren; danach den Schnittlauch darunter ziehen und kühl stellen; aus der kühlen Käsemasse 6 kleine passende Ziegel formen und auf die nicht bestreuten Teigböden setzen; die mit Kümmel bestreuten Teigstücke darauf setzen; vor dem Servieren kurz erhitzen; mit Radieschen sowie Schnittlauch garnieren.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4.3 (3 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Zucchiniterrine

Die Zucchiniterrine mit roter Paprikasauce kann man als warme Vorspeise mit einem gemischten Salat servieren.


Topfen-Gemüse-Quiches

Kochen & Küche April 2012


Kohlschöberln

Kochen & Küche Februar 1997


Fisch-Zucchiniröllchen mit Pesto

Kochen & Küche September 2002


Omas Suppenstrudel

Schmeckt köstlich!