Gugelhupf mit Pinienkernen

Kochen & Küche Februar 2000

Zutaten:

(für 12 Portionen)
280 g glattes Mehl
ca. 1/8 l Milch
20 g Germ, 120 g Butter
90 g Staubzucker
eine Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
3 Dotter
1 Ei
geriebene Schale von 1 Zitrone
50 g gehackte Pinienkerne
50 g feingehackte Schokolade
50 g mit Rum befeuchtete Korinthen
50 g feingehacktes Zitronat
Butter und Mehl für die Form
Staubzucker-Vanillezucker-Gemisch zum Bestreuen


Zubereitung

Mehl in eine Schüssel sieben und in der Mitte eine Mulde machen; Germ in der lauwarmen Milch auflösen und in die Vertiefung gießen; mit etwas Mehl zu einem weichen Vorteig verrühren; die Oberfläche mit Mehl bestauben, diesen Vorteig etwa 20 Minuten gehen lassen; Butter auf Handwärme erwärmen und mit gesiebtem Staubzucker, etwas Salz und Vanillezucker sehr schaumig rühren; nach und nach Dotter und Ei einmengen und wiederum schaumig rühren; den aufgegangenen Vorteig (Dampfl) mit dem Dotterabtrieb, Zitronenschale und dem restlichen Mehl vermischen; wenn nötig noch etwas Milch beifügen, sodass der Teig schön weich ist; mit dem Kochlöffel so lange abschlagen, bis er Blasen wirft und an der Oberfläche seidig glänzt.
Das Backrohr auf 175 Grad vorheizen; den Germteig zudecken und zum Gehen an einen warmen Ort stellen; noch einmal mit einem Kochlöffel durchschlagen; zuletzt Pinienkerne, Korinthen, Zitronat und Schokolade einarbeiten; eine hohe Gugelhupfform, z. B. eine Wasserbadform, mit Butter befetten und mit Mehl bestauben; den Germteig 2/3 hoch in eine Form füllen und an einem warmen Ort aufgehen lassen; anschließend im vorgeheizten Backrohr etwa 50 - 60 Minuten lang backen; eventuell mit Alu-Folie abdecken, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird; wenn der Kuchen durch ist (Nadelprobe machen!), den noch heißen Gugelhupf auf ein Kuchengitter stürzen und sofort mit dem Staubzucker-Vanillezuckergemisch bestreuen; erst nach dem völligen Erkalten den Gugelhupf in Portionen aufschneiden.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Ribiselkuchen mit Marzipanguss

Dazu passt Vanille- oder Zimtschlagobers oder Schokoladeneis!


Apfelstrudel mit Topfen und Mandeln

Kochen & Küche September 1999


Joghurttorte mit Winterfrüchten

Weil Obstkuchen auch im Winter schmecken!


Mohnkuchen mit Aranzini

Kochen & Küche November 1997


Glückskäfer-Muffins

Diese Käfer sind nette Glücksbringer zu Neujahr, kommen aber auch bei Kindern zum Geburtstag sehr gut an.


Rumtopf-Früchte-Kuchen

Kuchen mit Rumtopffrüchten


Spaghetti-Kuchen

Kochen & Küche April 1999


Torte ohne Backen mit weißer Schokolade, Früchten und Pfefferminze

Die Torte ohne Backen ist sowohl Augen- als auch Gaumenschmaus.