Hagebutten süß-sauer

Hageputten süß-sauer passen gut als Beilage zu Wild, Ente und Gans, wenn sie 6 Wochen kühl und dunkel gelagert wurden und durchgezogen sind.

Zutaten:

für ca. 10 Gläser à 200 ml

1 kg Hagebutten

400 ml Apfelessig

200 ml Wasser

600 g Zucker

3 EL Senfkörner

1 Zimtstange

4 Gewürznelken


Zubereitung

(ca. 45 Min. ohne Kochzeit)

Für die Hagebutten süß-sauer die Hagebutten mit kaltem Wasser abbrausen, Blütenansätze und Stiele entfernen.

Essig und Wasser mit Zucker, Senfkörnern, Zimtstange und Gewürznelken aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Die Hagebutten in den Sud geben und zum Kochen bringen, 5 Minuten köcheln lassen, anschließend Zimtstange und Gewürznelken entfernen, die Hagebutten süß-sauer mit dem heißen Sud in vorbereitete Gläser füllen und diese gut verschließen.

 

Nährwert je 100 g

Energie: 141 kcal

Eiweiß: 3,4 g

Kohlenhydrate: 26,5 g

Fett: 1,2 g

Broteinheiten: 2 BE

Ballaststoffe: 4,7 g

Cholesterin: 0 g

 

Rezept: Kochen und Küche November 2015



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Pizza mit Wildfleisch

Ein wunderbares Resterezept.


Rehragout mit Eierschwammerln

Kochen & Küche November 1998


Rehrücken mit Apfelscheiben und Haselnussnockerln

Zartes Filet vom Reh für den Herbst.


Wildschweinfilet mit Backpflaumenfüllung

Wildschwein im Schnellkochtopf.


Hirschschnitzel mit frischen Steinpilzen in Cognac-Rahmsauce

Als Beilage passen Erdäpfelknödel oder gebratene Polentascheiben ideal dazu.


Rebhuhnschnitten

Rebhuhnschnitten mit Balsamicosauce. Als Beilage Hirseplätzchen oder auch Reis.