Hagebutten süß-sauer

Hageputten süß-sauer passen gut als Beilage zu Wild, Ente und Gans, wenn sie 6 Wochen kühl und dunkel gelagert wurden und durchgezogen sind.

Zutaten:

für ca. 10 Gläser à 200 ml

1 kg Hagebutten

400 ml Apfelessig

200 ml Wasser

600 g Zucker

3 EL Senfkörner

1 Zimtstange

4 Gewürznelken


Zubereitung

(ca. 45 Min. ohne Kochzeit)

Für die Hagebutten süß-sauer die Hagebutten mit kaltem Wasser abbrausen, Blütenansätze und Stiele entfernen.

Essig und Wasser mit Zucker, Senfkörnern, Zimtstange und Gewürznelken aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Die Hagebutten in den Sud geben und zum Kochen bringen, 5 Minuten köcheln lassen, anschließend Zimtstange und Gewürznelken entfernen, die Hagebutten süß-sauer mit dem heißen Sud in vorbereitete Gläser füllen und diese gut verschließen.

 

Nährwert je 100 g

Energie: 141 kcal

Eiweiß: 3,4 g

Kohlenhydrate: 26,5 g

Fett: 1,2 g

Broteinheiten: 2 BE

Ballaststoffe: 4,7 g

Cholesterin: 0 g

 

Rezept: Kochen und Küche November 2015



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Tournedos vom Maibock mit Spargel-Erdäpfel-Püree und Spargelspitzen

Rückenfilet-Steak vom Maibock mit frühsommerlichem Spargel als Beilage.


Gamsragout mit Eierschwammerln und Spätzle

Preiselbeeren passen hervorragend zu dieser Hauptspeise!


Bemooster Hasenrücken

Hase aus dem Schnellkopftopf mit Pfefferlingen


Herbstsalat

Salat vom Buschenschank Florlwirt.


„Wild gefüllter“ gebackener Sellerie

Sehr schmackhaftes, laktosefreies Selleriegericht


Rehrücken mit Apfelscheiben und Haselnussnockerln

Zartes Filet vom Reh für den Herbst.