Harissa

mit frischen Chilischoten

Zutaten:

für ca. 3 Gläschen zu je 100 ml

200 g frische gemischte rote Chilischoten (eine scharfe, Rest mittelscharfe Schoten)
2 rote Spitzpaprika, ca. 150 g
5 Knoblauchzehen, geschält
1 EL Kreuzkümmelsamen
1 EL Koriandersamen
1 TL Kümmel
1 EL Minze, getrocknet
1 TL Meersalz
30 ml Olivenöl
2 EL Zitronensaft


Zubereitung

(30 Min. ohne Wartezeit)
Für das Harissa ganze Chilischoten 4 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, abkühlen, Stiele und Kerne entfernen, die Schoten grob hacken.
Paprikaschoten grillen, bis die Haut Blasen wirft, in einem Tiefkühlbeutel ausdampfen lassen (siehe S. 65), häuten, Stiele und Kerne entfernen, Paprikaschoten hacken, Knoblauchzehen grob hacken. Kreuzkümmel, Koriander und Kümmel kurz in einer Pfanne
trocken anrösten, im Mörser fein zerstoßen, alle Zutaten in den Blitzhacker geben und  langsam pürieren (das Harissa sollte eher grobkörnig sein), in die Gläschen füllen und mit Olivenöl bedecken.

 

Karins Extra-Tipp: Harissa ist eine nordafrikanische Würzpaste, für die in ihren Ursprungsländern (Marokko, Tunesien etc.) fast jede Familie ihr eigenes Rezept hat. Die Paste kann mit frischen oder
mit getrockneten Chilischoten zubereitet werden und dient als Würze für Suppen, Eintöpfe, Couscous-Gerichte und sogar als Brotaufstrich.

 

Nährwert je 100 g
Energie: 223 kcal
Eiweiß: 1,7 g
Kohlenhydrate: 8,3 g
Fett: 21,2 g
Broteinheiten: 0 BE
Ballaststoffe: 2,7 g
Vitamin C: 93,5 mg
Cholesterin: 204 μg

 

Die Harissa-Paste ist im Kühlschrank 6 Wochen haltbar. Angebrochene Gläser wieder mit Öl bedecken!
Kochen & Küche September 2017



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Jägersauce

Sauce mit Pilzen


Krensauce mit Sauerrahm

Passt hervorragend zu Gegrilltem.


Harissa

mit frischen Chilischoten


Sauce Bercy

Diese Sauce schmeckt am besten zu Fischgerichten.


Trüffelsauce

Helle Grundsauce mit Parmesan und Trüffelöl verfeinert.


Grundrezept Velouté

"Samtsauce"


Olivensauce

schnell gemacht und köstlich dazu