Hausgebeizte Lachsforelle

In Zitronen-Kräuter-Beize eingelegte Lachsforelle.

Zutaten:

für 4 Portionen
4 Lachsforellenfilets
(à ca. 200 g)
2 Bund Kräuter (Dill,
Petersilie)
2 Zitronen (unbehandelt)
8 EL grobes Meersalz
3 EL Staubzucker
etwas Pfeffer
Zitronenscheiben zum Garnieren


Zubereitung

(ca. 30 Min. ohne Wartezeit)
Die Lachsforellenfilets putzen, waschen und von Gräten befreien, die Kräuter waschen und fein hacken, die Zitronen waschen und von der Schale feine Zesten abreiben.
Die Zitronenzesten mit den gehackten Kräutern, Salz, Zucker und etwas Pfeffer zu einer Beize vermischen.
Die Lachsforellenfilets mit der Hautseite nach unten auf Frischhaltefolie auflegen, die Beize darauf verteilen, jeweils 2 Filets mit der gebeizten Seite aufeinanderlegen und mit Folie fest verschließen.
Mit mehreren Lagen Frischhaltefolie umwickeln und im Kühlschrank 2–3 Tage durchziehen lassen, die Päckchen jeden Tag wenden.
Die Folie entfernen und die Filets mit Zitronenscheiben und Kräutern auf einer Platte anrichten.

Am besten schmeckt dazu eine Dill-Senf-Sauce und frisches Weißbrot.

Nährwert je Portion
Energie: 514 kcal
Eiweiß: 35,0 g
Kohlenhydrate: 16,4 g
Fett: 34,2 g
Broteinheiten: 0,5 BE
Eisen: 3,9 mg
Zink: 2,3 mg
Ballaststoffe: 2,0 g
Cholesterin: 90,0 mg
n-3-Fettsäuren: 1,6 g

cooking Catrins Extra-Tipp: Unbedingt grobes Meersalz für die Beize verwenden – das macht den Geschmack noch intensiver.

Rezept: Catrin Neumayer, www.cookingcatrin.at
Fotos: © Carletto Photography



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Hühnerbrustfilet mit Gemüse und Käsesauce

Kochen & Küche Februar 2000


Schweinsmedaillons mit Gemüseragout und Basilikumamaranth

reich an Vitamin B1, B6, B12, reich an Magnesium, Eisen, Zink, für Diabetiker geeignet


Fischfilets im Erdäpfelmantel

Anstelle der Erdäpfel kann man auch geriebenes Gemüse verwendet werden (z.B. Kürbis, Zucchini)


Makkaroni mit Fleischsauce

Rezept: Gerd Wolfgang Sievers


Beiried mit Rotweinsauce und Kren-Ei

Kochen & Küche April 1999


Steaks mit Thymian-Majoran-Kruste und Erdäpfel-Bohnenstrudel

Schweinsrückensteaks mit Kräutern und Strudel.


Fleischpastete mit Putenleber

Kochen & Küche August 1998