Heidelbeer-Topfentorte

Kochen & Küche August 2002

Zutaten:

Teig
200 g glattes Mehl
110 g Butter
70 g Staubzucker
1 Dotter, 1 Prise Salz
geriebene Schale von
1/2 Zitrone

Fülle
330 g passierter Magertopfen
3 Dotter
110 g Staubzucker
Saft von 1/2 Zitrone
300 g Heidelbeeren
1 großes Stamperl Heidel-
beerlikör
6 Blatt Gelatine
1/2 l Obers
Staubzucker zum Bestreuen
Backpapier für das Blech


Zubereitung

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; aus den Teigzutaten rasch einen Mürbteig bereiten und 2 Stunden im Kühlen rasten lassen; danach in zwei gleich große Stücke teilen, die Teigstücke auf einer bemehlten Arbeitsfläche in der Größe einer Tortenform dünn ausrollen.

Einen Teigboden auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech legen und mit einem Tortenring behutsam einen Kreis markieren (den Teig dabei nicht durchdrücken!); den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Backrohr 8 Minuten zu heller Farbe backen; noch heiß, sofort den Rand sorgfältig wegschneiden und das Tortenblatt erkalten lassen; mit der zweiten Teighälfte ebenso verfahren, jedoch nach dem Backen sogleich in 12 gleichmäßige Stücke schneiden; die Heidelbeeren mit dem Likör vermengen und gut durchziehen lassen.

Den ganzen Tortenboden in einen Tortenring legen; für die Fülle den Topfen mit Dottern, gesiebtem Staubzucker und Zitronensaft glatt verrühren; die Gelatine in kaltem Wasser vorweichen; das Obers steif aufschlagen; die Gelatine gut ausdrücken, in wenig heißem Wasser auflösen und zusammen mit den Heidelbeeren und der Topfenmasse unter das Obers heben; diese Fülle auf den Tortenboden auftragen und die Oberfläche glatt verstreichen; die Torte für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen; die 12 Deckblätter ausgiebig mit Staubzucker übersieben; die Torte aus der Form lösen, mit den Deckblättern belegen und mit einem in heißes Wasser getauchten Messer portionieren.

ERGIBT 12 STÜCK



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 3 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Erdbeer-Mitzi

Marmorkuchen mit Erdbeercreme gefüllt.


Biskottenschnitte

Kochen & Küche Mai 2003


Königlicher Karottenkuchen

Eine neue GAPS-Diät-taugliche Variante des beliebten Klassikers. Statt Mehl oder Nüssen bilden Kokosfett und Eier die Basis dieses Karottenkuchens.


Erdbeer-Kiwitörtchen

Kochen & Küche April 1999


Baklava

Kochen & Küche Juli 2006


Orangen-Rum-Muffins

Diese Muffins gehen beim Backen zwar schön auf, sinken jedoch nach dem Herausnehmen aufgrund ihrer saftigen Konsistenz leicht ein.


Warme Heidelbeer-Törtchen

Kochen & Küche September 2000