Heidelbeerkompott "mit Schwips"

Zutaten:

für 4 Gläser à 350 ml
500 g Heidelbeeren
250 ml Wasser
250 ml Rotwein
150 g Honig
2 P. Vanillezucker
4 cl Heidelbeerschnaps

Zubereitung

(35 Min., Kochzeit ca. 15 Min.)
Die Heidelbeeren verlesen, waschen und abtropfen lassen.
Wasser mit Rotwein, Honig und Vanillezucker in einem geeigneten Topf aufkochen und ca. 15 Minuten leise köcheln lassen.
Dann die Heidelbeeren zugeben, umrühren, Schnaps hinzufügen, sofort in die vorbereiteten, heiß ausgewaschenen Gläser einfüllen und fest verschließen.
Kühl gelagert ist das Kompott ca. 2–3 Monate haltbar, nach dem Öffnen sollte es gleich verbraucht werden.
Für eine alkoholfreie Variante den Rotwein durch Heidelbeersaft ersetzen und den Schnaps weglassen.

Nährwert je 100 g
Energie: 81,7 kcal
Eiweiß: 259 mg
Kohlenhydrate: 13,7 g
Fett: 291 mg
Broteinheiten: 1,2 BE
Ballaststoffe: 1,6 g
Cholesterin: 0 g

 

genussvoll, laktosefrei, glutenfrei, cholesterinfrei

Kochen und Küche Juli 2013



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Birnenkompott

Wer keinen Dampfgarer hat, kann das Kompott auch im Backofen im Wasserbad bei 120 °C ca. 30 Minuten ab dem Siedebeginn (erkennbar am Aufsteigen von Bläschen im Glas) einkochen.


Malakoff-Torte mit Kompottmarillen

Schmeck am besten mit selber eingelegten Marillen.


Polentaschmarren mit Rhabarber-Erdbeer-Kompott

Der Polentaschmarren ist eine köstliche Alternative zu Grieß- oder Kaiserschmarren.


Rote Grütze

Himbeeren, Kirschen und Ribisel


Rhabarberkompott

Das Rhabarberkompott eignet sich auch sehr gut zum Einfrieren.


Honig-Pflaumen

Die Honig-Pflaumen passen gut zu süßen Aufläufen.


Rührkuchen mit eingelegten Weichseln

Rührkuchen mit Vollkornmehl und eingelegten Weichseln.


Apfel-Marillen-Kompott

Erfrischend Süßes für die heißen Tage....