Heidelbeerstrudel

Kochen & Küche August 2005

Zutaten:

für 8 Portionen 3 Eier 60 g Zucker 30 g glattes Mehl 30 g geriebene Haselnüsse Schale von 1/2 Zitrone 1 ML Vanillezucker 1 Prise Salz 400 g Kulturheidelbeeren 200 g Heidelbeermarmelade 1 Strudelblatt, 40 x 60 cm (TK-Ware) Butter zum Einstreichen und für das Backblech Staubzucker zum Bestreuen


Zubereitung

Die Eier trennen; Dotter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen; die Eiklar zu steifem Schnee schlagen; Mehl, Haselnüsse und Zitronenschale vermischen, über den Eischnee geben und zusammen mit der Dottermasse unterheben; die Heidelbeeren verlesen, waschen und trockentupfen; das Backrohr auf 180 °C vorheizen; das Strudelblatt nach Packungsanleitung auftauen.

Ein Backblech mit Butter befetten; das Strudelblatt auf ein Küchentuch legen und mit der Heidelbeermarmelade bestreichen; die Biskuitmasse gleichmäßig auf streichen und die Heidelbeeren darauf streuen; danach einen Strudel einrollen. Den Strudel mit dem Schluss nach unten auf das Backblech legen und im Backrohr 40 Minuten backen; anschließend den Strudel mit zerlassener Butter bestreichen und nach dem Einziehen der Butter mit Staubzucker bestreuen. Zubereitungszeit 1 Stunde



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Kokos-Ananas-Tarte

Zum Nachmittagskaffee ist eine Kokos-Ananas-Tarte genau das Richtige.


Kastenkuchen mit Maulbeeren

Einfacher Kuchen der auch mit anderen Beeren gelingt.


Apfelpastete aus Plunderteig

Kochen & Küche September 2000


Cheesecake

Kochen & Küche Juli 2007


Rotweingugelhupf

Ein Genuss für kalte Herbsttage!


Wespennester

Eine leckere alpenländische Germspeise!


Eierlikörkuchen

Kochen & Küche Jänner 2000


Schneewittchentorte

Eine Torte mit frischen Kirschen, wie aus dem Bilderbuch.