Heiße Feuerzangenbowle

Kochen & Küche Jänner 2000

Zutaten:

(für 6 Portionen)
1 l Rotwein
1 Zuckerhut (oder ca. 25 Stk. Würfelzucker)
ca. 1/8 l Rum (80%) zum Beträufeln
einige Zimtstangerln
einige Nelken
Schale von 1 Orange
Saft von 1 Zitrone
Sekt oder heißes Wasser zum Verdünnen


Zubereitung

Den Wein in ein feuerfestes Glasgefäß gießen; Orangenschale mit Nelken spicken und zusammen mit einigen Zimtstangerln und Zitronensaft in den Wein gießen; den Rotwein erwärmen, aber nicht kochen lassen; eine Zuckerzange oder einen passenden Rost über das Gefäß legen; den Zuckerhut (oder Würfelzucker) mit erwärmtem Rum durchtränken, auf die Zange legen und anzünden; immer wieder etwas Rum nachgießen, damit das Feuer nicht erlischt, solange der Zucker nicht gänzlich geschmolzen ist; die Flüssigkeit zwischendurch immer wieder umrühren, damit sich der Zucker nicht am Boden setzt; sodann in vorgewärmte Becher füllen und sofort servieren.
Sollte das Getränk für den einzelnen Geschmack zu stark geraten sein, kann es nach Bedarf mit Sekt oder heißem Wasser verdünnt werden.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Rotes Ribiselgelee mit schwarzen Beeren

Kochen & Küche August 2002


Erdbeer-Obers-Likör

Erfrischender Erdbeer-Obers-Likör ideal für den Frühling und den Sommer


Holundergelee

Harmonie und Geschmack


Ribisel-Pfirsich-Marmelade

Kochen & Küche August 2003


SANGRIA

Sangria ist eine Rotweinbowle, für die es viele Rezepte gibt. Hier eines davon:


Basis-Rejuvelac & Rejuvelac mit Saft

Die Körner können ein zweites Mal verwendet werden, um Rejuvelac herzustellen. Die zweite Fermentation dauert dann nur einen Tag.


Carob-Kakao-Aufstrich

Kakao-Aufstrich für das Frühstücksbrot oder zum Weiterverarbeiten.