Hendlbrust unter der Knusper-Haube

Kochen & Küche Februar 2013

Zutaten:

für 4 Portionen
600 g Hendlbrust
(ohne Haut und Knochen)
2 EL Olivenöl
2 rote Zwiebeln, geschält
und fein geschnitten
1 Knoblauchzehe, geschält
und fein geschnitten
700 ml Hendlsuppe
125 g Crème fraîche
300 g weiße Bohnen (Dose)
Salz und Pfeffer

Pizzateig für die Haube
250 g Mehl
20 g Germ
20 ml Milch, lauwarm
1 Erdapfel, gekocht
und geschält
1 EL Olivenöl
Salz
1 Prise Kristallzucker

1 Eidotter zum Bestreichen


Zubereitung

(45 Min., Wartezeit 2 Std., Backzeit ca. 15 Min.)
Für den Pizzateig das Mehl in eine Schüssel sieben, Germ in der Milch auflösen und zugeben, Erdapfel fein reiben und mit Olivenöl, Salz und Kristallzucker hinzufügen, mit den Knethaken des Handmixers zu einem geschmeidigen Teig kneten, den Teig zu einer Kugel formen, mit Frischhaltefolie zudecken und mindestens 2 Stunden kalt stellen.
Hendlbrust in kleine Stücke schneiden, in heißem Olivenöl kurz anbraten, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten, Suppe eingießen und aufkochen lassen.
Crème fraîche einrühren, die Bohnen in ein Sieb schütten, kalt abschwemmen, abtropfen lassen und zugeben und nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen, in 4 kleinere Auflaufförmchen füllen und auf ein Backblech stellen.
Den Pizzateig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 0,5 cm dick ausrollen und daraus 4 Stücke (etwas größer als die verwendeten Auflaufformen) ausradeln, die Ränder mit Eidotter bestreichen, die Formen mit den Teigstücken bedecken und mit beiden Händen fest andrücken.
Den Teig mit Eidotter bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 10–15 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und auf Untertellern oder Untersetzern servieren (Vorsicht, heiß!).

Der Teig kann auch schon am Vortag vorbereitet werden.

Nährwert je Portion
Energie: 667 kcal
Eiweiß: 38,4 g
Kohlenhydrate: 38,6 g
Fett: 40,0 g
Broteinheiten: 3 BE
Eisen: 3,7 mg
Ballaststoffe: 5,0 g
Cholesterin: 190 mg

für Diabetiker geeignet
ballaststoffreich
reich an Eisen



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Bunter Patisson-Salat mit Räucherlachs

Anstatt der Mini-Patissons kann man auch große Patissons (am besten gelbe) verwenden. Diese jedoch schälen und raspeln! Räucherlachs kann auch durch Putenschinken oder Käse ersetzt werden.


Lammgulasch mit gefüllten Paprikaschoten

Kochen & Küche August 2003


Avocadosauce

Avocadosauce ist passend zu Gegrilltem.


Reisfleisch mit Parmesan

Kochen & Küche Mai 2003


Gebratene Lammsteaks

Kochen & Küche Juli 1999


Rindsragout mit Karotten

Kochen & Küche Juni 2001


Gebratener Wolfsbarsch mit Erdäpfel-Weißkraut

Kochen und Küche November 2013


Gebratenes Kalbskarree

Kochen & Küche September 1999