Hendlroulade mit Käsefülle und Rote-Rüben-Ragout

glutenfrei, fruktosearm, energiearm (kalorienarm), für Diabetiker geeignet, reich an Kalzium

Zutaten:

für 4 Portionen 400 g Hendlbrustfilets Salz und Pfeffer 100 g Blattspinat 6 Scheiben Edamer 1 Bund Kerbel, grob gehackt etwas Öl zum Braten 1 Bund Suppengemüse 150 ml klare Suppe Rote-Rüben-Ragout 1 Rote Rübe (ca. 250 g) 10 g Butter 2 EL Zitronensaft Salz und Pfeffer 3 EL Dill, fein gehackt 4 Portionen Cremepolenta


Zubereitung

Filets seitlich einschneiden, aufklappen und zwischen Frischhaltefolie klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Blanchierte Spinatblätter kalt abschrecken, abtropfen lassen. Filets mit Spinat und Käse belegen, mit Kerbel bestreuen, einrollen, mit Küchenspagat binden. In wenig Öl rundherum anbraten, aus der Pfanne nehmen, warm stellen, im Bratrückstand kleinwürfelig geschnittenes Suppengemüse anschwitzen. Rouladen wieder einlegen, mit Suppe untergießen; im vorgeheizten Backrohr bei 160 °C 30 Minuten braten (öfters wenden). Für das Ragout die Rote Rübe waschen, schälen und grob würfeln, diese in erhitzter Butter andünsten, Zitronensaft zugeben, würzen, zugedeckt ca. 15 Minuten garen, mit Dill abschmecken. Küchenspagat von den Rouladen entfernen, Bratensaft abseihen, Suppengemüse pürieren und unterrühren. Zubereitungszeit: 50 Min. Nährwert je Portion Energie: 355 kcal Eiweiß: 27 g Kohlenhydrate: 24 g Fett: 17 g Broteinheiten: 0,5 BE Cholesterin: 70 mg Gesund genießen Februar 2010



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Rote-Rüben-Auflauf mit Kren und Erdäpfeln

Auflauf mit Roten-Rüben und Kren, die beide in der kalten Jahreszeit überaus gesund sind.


Gefüllte Rote Rüben

Kochen & Küche Dezember 1999


Gerstleintopf mit Rübengemüse

Anstelle von Rotkraut kann man auch Rote Rüben verwenden.


Sauerkrautsuppe mit Roten Rüben

Diese Sauerkrautsuppe ist ein wahrer Blickfang und schmeckt sensationell!


Bergkäsenockerln auf Gemüse

Kochen & Küche März 2003


Rote-Rüben-Eintopf

Besonders schmackhaft durch Koriander.


Katerfrühstück

Nach der Fußballparty!