Herzerlsuppe

Kochen & Küche Mai 2001

Zutaten:

(für 4-6 Portionen)
1 l fertige Hühnersuppe
oder 2 - 3 Hühnersuppenwürfel
Frittatenteig
1/4 l Milch
1 Prise Salz
2 - 3 Eier
ca. 140 g Weizenmehl, glatt
Öl zum Backen
1 große, dicke Karotte
1 Sück Sellerie
1/2 gelbe Rübe
1 Bund Schnittlauch
zum Bestreuen


Zubereitung

Vorbereitung:
Aus Milch, Salz, Eiern und Mehl einen glatten Teig verrühren und 1/4 Stunde rasten lassen; Öl in eine Pfanne gießen und erhitzen; mit einem Schöpfer den Frittatenteig einlaufen lassen und beidseitig goldbraun backen; die Palatschinken auf einen Teller stapeln und auskühlen lassen.
Karotte, Sellerie und gelbe Rübe putzen, waschen und in 3 mm dicke Scheiben schneiden.
Schnittlauch waschen und in kleine Röllchen schneiden.

Zubereitung:
1 Liter Wasser in einen Topf geben, salzen und aufkochen lassen; Gemüse einlegen und nicht zu weich kochen; danach herausnehmen und im kalten Wasser abschrecken; Gemüse und Palatschinken auf ein Brett legen und mit einem kleinen Ausstecher Herzen ausstechen; fertige Hühnersuppe aufkochen und mit Salz und weißem Pfeffer würzen.
Die Hühnersuppe anrichten und mit den Gemüse- und Frittatenherzen als Einlage servieren; zuletzt mit Schnittlauchröllchen bestreuen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Semmelstrudel

eine Suppeneinlage - Kochen & Küche Februar 2000


Schwammerlsuppe mit Polenta

Suppe mit Pilzen und steirischem Kürbiskernöl.


Graukassuppe

mit Schwarzbrotwürfeln


Eier im Glas mit Alpenlachs und Forellenkaviar

eiweißreich, für Diabetiker geeignet, fruktosearm, laktosearm, reich an Omega-3-Fettsäuren


Gruyère-Cremeschnitten

Kochen & Küche März 2003


Schinkenfrittaten

Kochen & Küche April 2000


Wärmende Fischsuppe mit Kabeljau und Ingwer

Deftige Suppe für kalte Tage