Herzhafter Rindfleischsalat

Der restliche Kochsud kann mit einer beliebigen Einlage als Rindsuppe serviert werden!

Zutaten:

für ca. 6 Portionen
1 Bund Suppengrün
2 mittelgroße Zwiebeln
500 g Rindfleisch
1 TL schwarze Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt, Salz
600 g Erdäpfel
100 g eingelegte Paprikastreifen (oder 1 rote und 1 grüne Paprikaschote)
160 g Senfgurken
30 g Kapern
4 EL Essig
Salz und Pfeffer
3 EL Öl

Zubereitung

(25 Min., Garzeit ca. 90 Min., Wartezeit ca. 30 Min.)

Suppengrün waschen und grob zerkleinern, eine Zwiebel schälen und vierteln.

Das Fleisch mit dem Gemüse, Pfefferkörnern und Lorbeerblatt in 1,5 l Salzwasser bei mittlerer Hitze ca. 90 Minuten garen, Erdäpfel schälen, in Würfel schneiden und in Salzwasser nicht zu weich kochen.

Die Paprikastreifen gut abtropfen lassen (die frischen Paprikaschoten putzen, gut waschen und in feine Streifen schneiden), Senfgurken und Kapern abtropfen lassen, Senfgurken in kleine Stücke schneiden.

Das Fleisch aus dem Kochsud nehmen, auskühlen lassen und in Würfel schneiden, alle Zutaten locker vermischen.

Restliche Zwiebel schälen und fein würfeln, ein Viertel vom abgeseihten Kochsud mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken, Zwiebel zufügen und kurz aufkochen.

Den Salat mit diesem Sud und dem Öl marinieren, eine Stunde ziehen lassen, dann noch einmal abschmecken.

 

Nährwert je Portion
Energie: 293 kcal
Eiweiß: 27,4 g
Kohlenhydrate: 20,7 g
Fett: 10,5 g
Broteinheiten: 1,5 BE
Vitamin C: 24,2 mg
Eisen: 4,4 mg
Zink: 5,1 mg
Ballaststoffe: 5,0 g
Cholesterin: 60,9 mg

 

für Diabetiker geeignet, laktosefrei, glutenfrei, ballaststoffreich, cholesterinarm, reich an Vitamin C, reich an Eisen, reich an Zink

Kochen & Küche Jänner 2015



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Altwiener Suppentopf

Der Altwiener Suppentopf ist einfach zuzubereiten und eine kräftige und ausgiebige Suppe für die kalte Jahreszeit.


Wiener Waffeln

Kochen & Küche Mai 1999


Altwiener Frühlingssuppe mit Lamm

Passend für den Start in den Frühling!


Spinatnocken

Nockerln aus Spinat für den Gründonnerstag.


Wiener Apfelstrudel

Ein gelingsicheres Rezept für einen österreichischen Klassiker. Wie die meisten Strudel schmeckt auch dieser am besten, wenn er noch heiß gegessen wird. Auf keinen Fall kühlschrankkalt servieren!


Wiener Nussauflauf

Kochen & Küche November 2002


Altwiener Frühlingssuppe

Kochen & Küche April 2002


Fiakergulasch

Ein Fiakergulasch ist ein klassisches Rindsgulasch zu dem ein Spiegelei, ein Stück Serviettenknödel, eine Fächergurke und ein Würstl gehören.