Hippenkörbchen mit Erdbeer-Topfencreme

Kochen & Küche Mai 1997

Zutaten:

(für ca. 12 Körbchen)
250 g Erdbeeren
60 g Staubzucker
Saft einer halben Zitrone
2 Blatt Gelatine
1 Stamperl Rum
130 g Topfen (20%)
1/8 l Obers

Hippen:
180 g Staubzucker
50 g Marzipanrohmasse
3 Eier
etwas Zimt
eine Prise Salz
150 g glattes Mehl
2 EL Obers


Zubereitung

Für die Hippenmasse Zucker, Marzipan, Eier, Zimt und eine Prise Salz glatt verrühren und zuletzt das gesiebte Mehl und das Obers einrühren.
Erdbeeren putzen, waschen und davon 150 g mit dem Mixer pürieren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen; Erdbeerpüree mit Zucker und Zitronensaft erhitzen und beiseite stellen; Gelatine gut ausdrücken und im noch warmen Erdbeerpüree auflösen; ein Stamperl Rum dazugeben und abkühlen lassen. Das Obers aufschlagen; den Topfen in die Erdbeercreme rühren und zuletzt das geschlagen Obers unterziehen. Ein Backblech dünn mit Öl bestreichen.
Das Backrohr zu 200 Grad vorheizen; mit Hilfe eines Löffelrückens Scheiben (Durchmesser ca. 10 cm) dünn auf das geölte Blech streichen; die Teigscheiben ca. 4 Minuten hellbraun backen; das Blech rasch aus dem Rohr nehmen und die Teigscheiben sofort mit einer Palette vom Blech nehmen und auf umgedrehte Schüsserln drücken; es ist vorteilhaft in mehreren Arbeitsvorgängen zu backen, weil der Teig nach dem Backen sehr schnell hart wird und die Scheiben leicht zerbrechen; die Erdbeer-Topfencreme mit einem Dressiersack (mit Sterntülle) in die Hippenkörbchen dressieren und mit den frischen Erdbeeren garnieren.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Lungauer Hennasteign

Am Besten schmeckt diese Lungauer Krapfenspezialität frisch aus der Pfanne.


Geeiste Melonentorte

Ideal für den Sommer!


Nuss-Souffle

mit Preiselbeersosse


Heidelbeercreme im Glas

cholesterinfrei, glutenfrei, ballaststoffreich, reich an Vitamin B1 und B6, reich an Eisen


Joghurt-Marillendessert mit Honig

Kochen & Küche Juli 2000


Petits fours mit Deko-Biskuit und Irish Coffee-Mousse

Kochen und Küche November 2013 Rezept: Landesberufsschule für Tourismus Bad Gleichenberg