Hirse-Kürbis-Pfanne

Zutaten:

für 4 Portionen
200 g Hirse
400 ml Gemüsesuppe
4 Knoblauchzehen
1 kg Kürbis (Muskat oder Hokkaido)
2 EL Butter
je 1 EL Basilikum, Petersilie und Majoran, fein geschnitten
Salz und Pfeffer
Kümmel, gemahlen
80 g Schmelzkäse

Zubereitung

(20 Min., Wartezeit 30 Min.)
Die Hirse in ein Sieb geben und mit kochendem Wasser übergießen, die Gemüsesuppe aufkochen, Hirse hineingeben und bei geringer Hitze ca. 30 Minuten ausquellen lassen.
Knoblauch schälen und klein schneiden, den Kürbis schälen und das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden.

Butter in einer geeigneten Pfanne schmelzen und die Kürbisstücke darin 5–6 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten, Hirse zugeben, Kräuter und Gewürze untermengen, danach den Schmelzkäse unterrühren, abschmecken und heiß servieren.

 

Nährwert je Portion
Energie: 389 kcal
Eiweiß: 12,1 g
Kohlenhydrate: 45,5 g
Fett: 17,2 g
Broteinheiten: 3 BE
Kalzium: 226 mg
Eisen: 7,8 mg
Ballaststoffe: 4,4 g
Cholesterin: 41,0 mg

 

Kochen und Küche November 2013



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Rebhuhnschnitten

Rebhuhnschnitten mit Balsamicosauce. Als Beilage Hirseplätzchen oder auch Reis.


Kürbiscreme-Suppe mit Pilsschaum und Gemüsestroh

Tipp: Für den Pilsschaum ein Glas Bier (Pils) eingießen und den Schaum mit einem Löffel abnehmen.


Kaninchenragout mit Erdäpfel-Kräuter-Püree

Das Kaninchenragout mit Erdäpfel-Kräuter-Püree ist ein würziges Wildgericht, das gut in die kalte Jahreszeit passt.


Süß-saures Putenfleisch mit Muskatkürbis und Papaya

Der intensive Geschmack des Muskatkürbis passt gut zur süße der Papaya, helles Fleisch eignet sich besonders für eine süß-saure Kombination.