Hirseknödel auf Paprikasauce

Kochen & Küche Juni 1998

Zutaten:

(für 2 Portionen)
75 g Hirse
1/4 l Rindsuppe
1 MS Safran
50 g Maisgrieß
1 EL Butter
1 Bund Schnittlauch
1 Ei
etwas Salz
etwas Cayennepfeffer
etwas gemahlener Koriander
1 EL Öl
2 rote Paprikaschoten
1 Würfel Gemüsesuppe


Weitere Infos:

 Hirse Rezepte  Safran Rezepte

Zubereitung

Hirse in einem Sieb gut abspülen; Suppe mit Safran zum Kochen bringen, Hirse einstreuen, einmal umrühren und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 25 Minuten quellen lassen; Maisgrieß und Butter beifügen, weitere 3 Minuten garen; Masse abkühlen lassen. Schnittlauch kleinschneiden und mit Ei und Gewürzen unter den abgekühlten Hirsebrei rühren.
In einem größeren Topf leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen; aus der Hirsemasse kleine Knödel formen und in schwach kochendem Wasser 20 Minuten ziehen lassen.
Paprikaschoten entkernen, waschen und grob schneiden; Öl erhitzen, Paprikastücke beifügen, etwas anschwitzen und mit Suppenwürfel und etwas Wasser ca. 15 Minuten weich dünsten; danach mit dem Stabmixer pürieren und würzen.
Die Hirseknödel mit der Paprikasauce auf geeigneten Tellern anrichten und nach Belieben mit Petersilie garnieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Reiserstöckerl

Ideal für Schinkenreste.


Lasagne mit Käse-Kräutersauce

Kochen & Küche Oktober 2003


Gebratene Rotkraut-Erdäpfel-Roulade mit Vogerlsalat

Eingefärbte Roulade mit roten Rüben


„Gefülltes“ Erdäpfelpüree

Kochen & Küche Februar 2015, Rezept aus dem Buch Kochen mit Resten, Foto: A. Jungwirth


Nudeln mit Lauch

Schmeckt auch mit Spagetti oder Makkaroni sehr gut!


Karpfen in der Brotkruste mit Zitronen-Risotto

Festtagsbraten für Weihnachten oder andere Anlässe