Hochlandrinder-Filet im Blätterteig

Zutaten:

80 dag gut abgelegenes Filet vom Hochlandrind Salz
Pfeffer geschrotet
Öl zum Anbraten
60 dag Blätterteig (tiefgekühlt)
1 Ei zum Bestreichen

Fülle::
12 dag Champignons, 10 dag kleine Zwiebeln, Petersilie gehackt, Salz, Pfeffer, Butter zum Anrösten

Beilagen:
Gemüse natur gekocht, in Butter geschwenkt, Duchessekartoffeln oder Nußkartoffeln.


Zubereitung

Das Filet vom Hochlandrind in vier gleiche Stücke schneiden, mit Salz und dem geschroteten Pfeffer würzen und in einer Kasserolle in heißem Öl scharf anbraten. Die Steaks vom Hochlandrind aus der Pfanne nehmen und auf einem Tuch oder Gitter erkalten lassen. Den Blätterteig quadratisch ausrollen und in vier gleich große Stücke teilen. Die abgekühlten Filets mit der Fülle einstreichen und in die Teigblätter einschlagen. Mit dem verschlagenen Ei bestreichen und 10 Minuten bei 250°C im Rohr backen. Das Rohr ausschalten und die Filets noch ca. 8 bis 10 Minuten nachziehen lassen.

Fülle:
Die feingehackten Zwiebeln mit der Butter in einer Pfanne leicht anrösten, die fein gehackten Champignons dazugeben. Die Fülle wird so lange geröstet, bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Vor der Weiterverarbeitung die Fülle auskühlen lassen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Hechtfilet mit Scampi und Zwetschken

Kochen & Küche September 2012


Gegrillte Steaks vom Schweinebauch mit Bröselkarfiol

Ein Gericht, das bestimmt immer gut ankommt.


Huhn aus dem Backrohr

Kochen & Küche Juni 2007


Calamari und Peterfisch in Bierbackteig

Kochen & Küche Mai 1998


Waller-Finger

Rezept: Gerd Wolfgang Sievers


Geschmorte Hendlbrüstchen auf Erdäpfel-Zwiebel-Gemüse

Hühnerfleisch hat viele Anhänger. Diese Variante schmeckt besonders im Winter!