Holunderblütengelee auf Sauerrahm-Chili-Creme

Kochen & Küche Juni 2012

Zutaten:

für 8 Portionen

Creme
3 Blatt Gelatine
180 ml Sauerrahm
380 ml Obers
3 EL Staubzucker
2 cl Orangenlikör
etwas Vanillemark
½ TL abgeriebene
Orangenschale (unbehandelt)

Gelee
120 g Holunderblüten,
frisch gepflückt,
ohne Stiel
300 ml Weißwein
150 ml Wasser
300 ml Sekt
150 g Kristallzucker
1 Gewürznelke
Saft von 2 Zitronen
5 Blatt Gelatine
2 EL Orangensaft
einige Spritzer
Zitronensaft
200 g kleine Erdbeeren
(oder beliebige andere
Beeren)


Zubereitung

(45 Min., Wartezeit 24 Std.)
Am Vortag für das Gelee die Blüten verlesen und in ein hohes Gefäß füllen, den Wein mit Wasser, 150 ml Sekt, Kristallzucker, Gewürznelke und Zitronensaft in einer Kasserolle aufkochen, bis sich der Kristallzucker gelöst hat.
Den Sud etwas abkühlen lassen und noch warm über die Blüten gießen, den Ansatz mit Küchenpapier bedecken, kühl stellen und 24 Stunden ziehen lassen.
Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, den Sauerrahm und 180 ml Obers in eine Schüssel geben, den Staubzucker darübersieben und gut verrühren.
Den Likör in einer Kasserolle erwärmen, die Gelatine ausdrücken und darin auflösen.
Das Vanillemark und die Orangenschale hinzufügen und das Ganze unter die Masse ziehen, das restliche Obers halbsteif schlagen und unterheben.
Creme in große Schalen oder Gläser füllen und 2 Stunden kalt stellen.
Für das Gelee den Holunderblütenansatz durch ein Etamintuch gießen, die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Den Orangensaft erwärmen, Gelatine gut ausdrücken und darin auflösen.
Mit dem restlichen Sekt unter den Holunderblütenansatz rühren, mit Zitronensaft abschmecken und kühl stellen, bis er zu gelieren beginnt.
Die Erdbeeren waschen, putzen, vierteln und unter das Holunderblütengelee mischen, Gelee auf der Creme verteilen und beliebig garniert servieren.

Nährwert je Portion
Energie: 416 kcal
Eiweiß: 5,9 g
Kohlenhydrate: 33,4 g
Fett: 22,8 g
Broteinheiten: 2,5 BE
Ballaststoffe: 649 mg
Cholesterin: 85,4 mg

saisonaler Genuss
glutenfrei (Achtung: Gelatine)



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Orangen-Rum-Muffins

Diese Muffins gehen beim Backen zwar schön auf, sinken jedoch nach dem Herausnehmen aufgrund ihrer saftigen Konsistenz leicht ein.


Rum-Parfait mit Pfirsichen

Kochen & Küche September 2003


Original Linzer Torte

Linzer Torte mit Mandeln.


Hüttenkäse mit Mandarinen

Kochen & Küche Februar 2007


Topfenauflauf mit Kompottbirnen

Hier eine einfache Alternative zum Topfenstrudel.


Gefüllte Orangen

Kochen & Küche März 2004


Buchteln

Flaumiger Germteig, gefüllt mit Marillenmarmelade.


Pavlova-Himbeertulpen

Rezept & Foto: Linda Louis