Honigente auf Sprossengemüse

Nährwert pro Portion: ca. 650 kcal = ca. 2.700 kJ

Zutaten:

Zutaten für 4 Personen:
1 küchenfertige Ente, ca. 2.200 g
30 ml Wasser
2 EL Honig
1 EL Sojasauce
1 TL süßes Paprikapulver
1 EL Zitronensaft
frischgemahlener Pfeffer Salz
Abkochbrühe:
je 1 Stück Mohrrübe
Petersielwurzel
Sellerieknolle
Lauch Zwiebel
2 Zweige Liebstöckel
15 Pfefferkörner
1 TL Salz
Sprossengemüse:
2 Päckchen gemischtes Sprossengemüse
30 g Butter
frischgemahlener Pfeffer
Salz
Sauce:
400 ml eingekochte, entfettete Entenbrühe
2 EL Honig
Saft einer Zitrone
3 EL Sojasauce
etwas geriebener Ingwer
Kartoffelmehl
Tabasco (grün)
Salz
Beilage:
Basmati-Reis


Zubereitung

Das Wurzelgemüse schälen und in große Stücke schneiden. Mit dem Liebstöckel, den Pfefferkörnern und dem Salz in den Bräter geben, Wasser auffüllen und aufkochen. Ente in den Sud einlegen und ca. 90 Min. köcheln. Backofen auf 230° C vorheizen. Im Stieltopf das Wasser erhitzen, darin den Honig verflüssigen, mit der Sojasauce, dem Paprikapulver, Zitronensaft, Pfeffer und Salz vermischen. Ente aus dem Sud nehmen, zuerst mit der Brust nach unten auf den mit Alufolie abgedeckten Rost legen und auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben. Auf der unteren Schiene die Fettpfanne einsetzen. Ente bräunen. Wenn die Farbe angenommen hat, mit dem Honiggemisch einpinseln, antrocknen lassen. Ente wenden, bräunen und erneut mit dem Honiggemisch einpinseln. Ente aus dem Ofen nehmen, zerteilen, Knochen entfernen und mit dem Sprossengemüse anrichten.

Sauce: In den Stieltopf mit dem Honiggemisch die Entenbrühe geben, die weiteren Zutaten zufügen, aufkochen. Mit Kartoffelmehl binden, mit Tabasco und Salz würzen.

Sprossengemüse:
In der Bratpfanne etwas Wasser erhitzen. Das Gemüse zugeben und dünsten. Wasser verdunsten lassen, Butter zufügen, pfeffern und salzen.

Zubereitungszeit:
ca. 150 Min. Garzeit: im Bräter ca. 90 Min., im Ofen ca. 15 Min.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gegrillte Schweinswürste mit roten Zwiebeln und Butternusskürbis

Ein deftiges Gericht, das wunderbar einfach in der Zubereitung ist. Sämtliche Zutaten kommen auf einem Backblech für 50 Minuten in den Ofen! Als Beilage passt ein einfacher Salat!


Gebratene Hühnerbrustfilets

Kochen & Küche Mai 2001


Salbei-Schnitzel mit Ebly Zartweizen

Kochen & Küche August 2003


Osterschinken im Brotteig-Mantel

saisonaler Genuss, für Diabetiker geeignet, laktosearm, fruktosearm, ballaststoffreich, reich an Eisen, reich an Zink


Gefüllte Kalbsstelze mit Karottenroulade

Kochen & Küche März 1998


Gedämpfter Kabeljau

Kochen & Küche September 2001


Morchelconsommé mit Hühnerfleischnockerln

Kochen & Küche September 2004