Hüftsteak mit karamellisiertem Kürbis

Zutaten:

4 Steaks vom Hüferscherzel (österr. Bezeichnung)
à ca. 180 g 8 mittelgroße, mehlige Erdäpfel
1 Zweig Minze
2 EL Öl
100 g Sauerrahm
800 g Kürbis
1 Zwiebel
Salz und Pfeffer
3 EL Zucker
4 EL Sojasauce
2 EL Weißweinessig
Butterschmalz zum Anbraten

 

 

Die Erdäpfel waschen, in Alufolie wickeln und im Backrohr bei 200 Grad ca. 45 Minuten garen; den Kürbis schälen; das Kerngehäuse entfernen; das Fruchtfleisch in große Würfel schneiden; die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden; Zwiebelwürfel und Kürbisfleischwürfel in Butterschmalz scharf anbraten; Zucker darüber streuen und karamellisieren lassen.

 


Weitere Infos:

 Kürbis verarbeiten

Zubereitung

Sojasauce, Weißweinessig und soviel Wasser zugießen, dass bei Garende die Flüssigkeit sirupartig eingekocht ist, das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Steaks mit Salz und Pfeffer würzen und an beiden Seiten bis zum gewünschten Garpunkt braten, den Sauerrahm auf die aufgeschnittenen Erdäpfel verteilen; die Minze waschen, trockentupfen und in feine Streifen schneiden, das Kürbisgemüse mit der Minze bestreuen, die Steaks mit Kürbisgemüse und den Erdäpfeln anrichten.

Kochen & Küche Februar 2003



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Quitten-Kürbis-Marmelade

herbstliche Marmelade schmeckt zu Wildgerichten besonders gut!


Fisch und Gemüse im Blätterteig

Besonders dekorativ schaut es aus, wenn man den Strudel zu einem Fisch formt! Eine Joghurt-Kräuter-Sauce mit Estragon und Dill passt perfekt dazu.


Süßkartoffel-Karottensuppe

Für diese schnelle Suppe kann man statt Süßkartoffeln und Karotten auch Kürbis und/oder Gelbe Rüben verwenden.


Kürbis-Focaccia mit Rosinen

und Fenchelsamen


Nudeln mit Kürbis

Ideal für Reste.


Kürbisroulade mit Geselchtem

Dazu schmeckt ein Dip aus Sauerrahm und Kräutern oder grüner Salat gut!