Hühnercurry

Kochen & Küche Februar 1998

Zutaten:

(für 4 Portionen)
1 kl. Huhn, ca. 1/2 kg
50 g Kokosraspel
1/8 l Obers
40 g Butter
2 mittlere Zwiebeln
etwas Salz
Saft einer Zitrone

Currypaste:
1 EL Currypulver
1 MS Korianderkörner
(gemahlen)
1/2 TL Chilipulver
2 MS gemahlener Ingwer
etwas gemahlene Muskatnuß
1 kleine Knoblauchzehe
1 EL geschälte geriebene Mandeln
200 g Langkornreis


Zubereitung

Das Huhn in kaltem Wasser waschen, trockentupfen, zerteilen, Haut abziehen und bereithalten. Hühnerfleisch von den Knochen lösen; Fleisch in Streifen schneiden. Knochen mit der Haut und den Innereien in 1/2 l kaltem Wasser zustellen; zugedeckt 1/2 Stunde kochen lassen; danach die Suppe abseihen und bereithalten. Kokosraspel mit 1/8 l warmem Wasser und 1/8 l Obers gut verrühren und ziehen lassen;
Für die Currypaste Knoblauch schälen und zerdrücken; alle Gewürze, Knoblauch und Mandeln mit 1 EL Wasser zu einer Gewürzpaste verarbeiten; Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden.
Butter erhitzen und die Zwiebelringe darin goldgelb anrösten; Gewürzpaste beifügen; auf kleiner Flamme gut anlaufen lassen; das Hühnerfleisch beifügen und anbräunen lassen; mit der Kokos-Obersmilch aufgießen und einmal aufkochen lassen; danach mit Zitronensaft und Salz würzen und auf schwacher Hitze so lange kochen bis die Flüssigkeit gut eingekocht ist.
Reis mit der bereitgehaltenen Hühnersuppe weichdünsten.
Hühnercurry mit Reis und in Butter geschwenkten Paradeisspalten und Paprikastückchen servieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gefüllte Scholle mit Champignons

Kochen & Küche Mai 2000


Lammspieße, gegrillt mit Safranreis

Kochen & Küche Juni 2001


Putenfilets mit Eierschwammerln

Kochen & Küche August 2001


Kalbsnuß mit Schinkensauce

Kochen & Küche Juni 1997


Paprika-Paradeiser-Polenta mit gebratenem Zander im Speckmantel

Ein leichtes Gericht für heiße Sommertage! Der Paprika-Paradeiser-Polenta kann auch sehr gut zu anderen Speisen kombiniert werden.


Pinzgauer Jaganocken

Traditionelles Gericht aus Salzburg


Paradeis-Rindfleisch

Kochen & Küche Juli 2001