Hühnercurry mit Karotten

Als Beilage zu diesem glutenfreien Rezept passt Reis am besten.

Zutaten:

für 4 Portionen

700 g Hühnerbrust
2 EL (Erdnuss-)Öl
2 EL Currypulver
Salz und Pfeffer
3 Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
3 Karotten
250 ml Gemüsesuppe
250 ml Obers
Koriandergrün
ein kleines Stück Ingwer
eventuell etwas Maizena

Zubereitung

(ca. 20 Min. ohne Garzeit)
Für das Hühnercurry mit Karotten das Hühnerfleisch in 1 EL Öl rasch anbraten, vom Herd nehmen, mit Currypulver, Salz und Pfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen.
Fein geschnittene Frühlingszwiebeln und Knoblauch im restlichen Öl anbraten, die geschälten und in Scheiben geschnittenen
Karotten kurz mitbraten, mit Suppe aufgießen und ca. 10 Minuten kochen.
Das Fleisch dazugeben, das Obers untermengen und 2 Minuten fertig köcheln lassen.
Grob gehackten Koriander und geriebenen Ingwer dazugeben, das Hühnercurry mit Karotten abschmecken und bei Bedarf die Sauce mit etwas Maizena binden.

 

Nährwert je Portion ohne Beilage
Energie: 467 kcal
Eiweiß: 44,0 g
Kohlenhydrate: 7,7 g
Fett: 29,1 g
Broteinheiten: 0,5 BE
Eisen: 3,0 mg
Zink: 2,0 mg
Ballaststoffe: 3,2 g
Cholesterin: 183 mg

 

Rezept: Salzburger Seminarbäuerinnen Kochen und Küche April 2016


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Klosterkipferln

In der kalten Jahreszeit vertreiben die leckeren Klosterkipferln Müdigkeit und schlechte Laune.


Salzburger Nockerl

Salzbuger Nockerl am Grill gebacken.


Lungauer Rahmkoch

Traditioneller Genuss aus Salzburg


Leichte Frühlingspizza

Ein schmackhaftes Gericht ist die vegetarische Frühlingspizza.


Hühnercurry mit Karotten

Als Beilage zu diesem glutenfreien Rezept passt Reis am besten.


Pinzgauer Jaganocken

Traditionelles Gericht aus Salzburg


Abtenauer Haubenkrapfen (Tennengau)

Die Hauben entstehen durch das vorsichtige Ausziehen des Teiges.


Sauerrahmschmarren

Sauerrahmschmarren ist ein günstiges und schnelles Rezept.