Hühnerfilets mit Salbeifülle

Kochen & Küche März 2001

Zutaten:

(für 4 Portionen)
4 Hühnerfilets à 150 g
3 Salbeizweige
2 Thymianzweige
150 g Doppelrahm-Frischkäse
etwas Salz
frisch gemahlener Pfeffer
3 EL Öl
2 Zwiebeln
je 1/2 rote, grüne und gelbe Paprikaschote
2 TL Zitronensaft
Zitronenzesten zum Garnieren


Weitere Infos:

 Hühnerfilet richtig braten

Zubereitung

Vorbereitung:
Hühnerfilets waschen und trockentupfen; in jedes mit einem Messer eine Tasche einschneiden; Salbei und Thymian waschen und vorsichtig trocknen; etwas von den Kräutern zum Garnieren beiseite legen; Blättchen von den Stielen zupfen und hacken; einige Salbeiblätter ganz lassen; gehackte Kräuter mit Käse verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen; Hühnerfilets mit Kräuterkäse füllen und mit kleinen Holzspießchen schließen.

Zubereitung:
2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hühnerfilets an jeder Seite ca. 6 Minuten braten; vor dem Wenden jeweils mit Salbeiblättern belegen; Hühnerfilets mit Salz und Pfeffer würzen; danach herausnehmen und warm stellen; Zwiebeln schälen und in grobe Spalten schneiden; Paprikaschoten putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden; 1 EL Öl im Bratfett erhitzen; Paprikawürferl und Zwiebeln beifügen und unter öfterem Wenden ca. 5 Minuten braten; danach mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.
Je 1 Hühnerfilet auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit den bereitgehaltenen Kräutern und Zitronenzesten garnieren.

Beilagenvorschlag:
Buntes Paprikagemüse



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kokos-Hendlbällchen

Mit Ananas-Chutney verfeinert schmecken die glutenfreien Hendlbällchen ausgezeichnet.


Chicoree-Hühnerrollen mit Sauce Mornay

Kochen & Küche März 2000


Stubenküken mit gefüllten Erdäpfeln

Wer ab und zu an Sodbrennen leidet, kann mit diesem Rezept gut dagegenwirken.


Pappardelle

Pappardelle mit Hühnerragout ein äußerst günstiges Rezept, das sehr gut schmeckt.


Kokosmilch-Germknödel

mit Hühnerfleischfülle und Currysauce