Hühnerleber-Strudel

Kochen & Küche April 2004

Zutaten:

Zutaten für 6 Portionen
100 g Strudelblätter (TK)
250 g Hühnerleber
1 Karotte, 1 Jungzwiebel
1 kleine Sellerieknolle
100 g Erbsenschoten
1 kleiner, gelber Zucchini
4 kleine Zweige Rosmarin
1/2 Bund Thymian, 1 Prise Salz

Sauce
1/8 l Rahm, 1/16 l Madeirawein
Salz und Pfeffer, 50 g Butter
Butter für das Backblech
Ei zum Bestreichen
Kräuter zum Garnieren


Zubereitung

Das Gemüse putzen, falls erforderlich schälen und in dünne Streifen schneiden; je nach Stärke blanchieren - das Gemüse soll noch knackig sein; danach in Eiswasser abschrecken und auf Küchenpapier abtropfen lassen; Rosmarin und Thymian abrebeln; die Leber säubern und zuputzen (von Sehnen und Häutchen befreien); danach ganz leicht salzen; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Ein Küchentuch leicht befeuchten und das Strudelblatt darauf legen; das Gemüse sortenweise längs darauf schichten; die Leberstücke auf das Gemüse setzen und mit Rosmarin und Thymian bestreuen; die beiden Breitseiten einschlagen; danach das Teigblatt mit Hilfe des Küchentuches zu einem Strudel einrollen; mit dem Schluss nach unten auf ein befettetes Backblech legen und 15-20 Minuten backen; 5 Minuten vor Ende der Backzeit mit verquirltem Ei bestreichen.

Für die Sauce den Sauerrahm auf die Hälfte reduzieren lassen, Madeirawein zugeben und würzen; zuletzt mit kalter Butter montieren; den Strudel auf vorgewärmte Teller setzen, mit der Sauce umkränzen und mit Kräutern garnieren.

Weinempfehlung: Sauvignon Blanc
Zubereitungszeit 35 Minuten



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Lachstatar mit Kren-Erdäpfelpüree

Dazu passt ein Kräuterdip mit frischen Kräutern.


Rückenfilet vom Wild mit Karfiol

reich an Zink und Eisen!


Kalbsragout mit Gemüse

Kochen & Küche Februar 1999


Gebackene Speckknödel

Knödel aus Kartoffelteig mit Speck gefüllt.


Rindsschnitzel in Rahmsauce

Herbstlicher Genuss!


Gefüllte Poularde mit Kräuterrisotto

Kochen & Küche April 1999


Mit Gemüse gefülltes Saiblingsfilet im eigenen Saft gegart

Rezept: Emanuela Fischer, Kochen & Küche Juli 2012